Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Sporthalle Nord: 750 Linien-Meter Handarbeit
Region Delitzsch Sporthalle Nord: 750 Linien-Meter Handarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 19.05.2015
Sven Bauer macht sich krumm für die neuen Linien in der Sporthalle Nord. Mit seinem Kollegen arbeitet er im In- und Ausland. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Am 3. März, pünktlich zu Schulbeginn nach den Winterferien, kann vor Ort der Sportbetrieb wieder starten, bestätigte gestern die Stadtverwaltung Delitzsch.

Wie berichtet, wurde die seit September gesperrte große Halle zunächst provisorisch instandgesetzt, um nun mit Bedacht über Neubau oder Komplettsanierung entscheiden zu können. Das Parkett war stark verworfen, barg gravierende Unfallgefahren. Mit Ausgleichsmasse und einem Sportbodenbelag sind die Verhältnisse nun für die nächsten zwei, drei Jahre geglättet. Das Aufbringen der Linien war der letzte wesentliche Handgriff.

Beauftragt wurde die Kipp GmbH aus der Nähe von Stuttgart. Ein Spezialunternehmen für Sportstättenmarkierungen. "Wir sind europaweit unterwegs", erzählte Mitarbeiter Björn Bauer, der sich zusammen mit seinem Bruder Sven um die Delitzscher Halle kümmerte. "Man braucht nun mal viel Erfahrung und Übung für diese Aufgabe." Einen Tag lang arbeitete das Kipp-Team am Kosebruchweg - ausmessen, abkleben, streichen, Nachkontrolle. Rote Linien für Handball, hellblaue für Volleyball, weiße für Tennis, grüne für Badminton, schließlich noch angedeutete Basketballsektoren. Insgesamt rund 750 Linien-Meter Handarbeit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.02.2014
Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das im Vorjahr beschlossene nationale Hochwasserschutzprogramm schwappt nach Nordsachsen. Drei Polder im Bereich der Elbe bei Torgau sollen in das Konzept integriert werden.

19.05.2015

So ändern sich die Zeiten: Nachdem Krostitz 2013 noch um Haaresbreite am Weltuntergang vorbeischrammte, passt man sich dieses Jahr mit dem Motto an moderne TV-Formate an.

16.02.2014

In der Gemeinde Löbnitz und natürlich in ihrem Heimatort Sausedlitz sind Malte, Finn und Jette, die Drillinge von Ulrike Lenhardt und Jens Günther, inzwischen zu kleinen Stars geworden.

19.05.2015
Anzeige