Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Stadt Delitzsch legt ersten Einkaufsführer vor
Region Delitzsch Stadt Delitzsch legt ersten Einkaufsführer vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 12.06.2016
Handlich, wertig und in Farbe: Delitzschs erster Einkaufsführer. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Rund 50 Seiten stark, DIN-A5-Format, glänzend und in Farbe: Das ist der neue Einkaufsführer für die Stadt Delitzsch. Genau genommen der erste seiner Art, der zudem über das klassische Einkaufen weit hinaus geht. Die Stadtverwaltung als Herausgeber startete dieser Tage den Vertrieb. In der Tourist-Info und im Rathaus ist die Broschüre bereits gratis erhältlich, nach und nach soll sie auch in diversen Geschäften griffbereit sein.

Im städtischen Referat Wirtschaftsförderung und Tourismus wurde seit vergangenem Jahr an dem handlichen Wegweiser gearbeitet. Die Stadt beteiligte sich an der Finanzierung – einen Großteil der Herstellungskosten schultern jedoch die beteiligten Gewerbetreibenden, wobei das Geld für eine recht wertige Aufmachung reichte. 47 Unternehmen haben sich eintragen lassen, mit Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Fotos. Außerdem blieb jeweils Raum, um „Besondere Leistungen“ aufzulisten. Die Händler, Dienstleister und Handwerker profilierten sich dabei vor allem mit Offerten, die sie von vielen Groß- und Internetanbietern unterscheiden – unter anderem mit individueller Beratung.

Schwerpunkt Innenstadt

Vor allem darum ging es bei der Planung des Einkaufsführers: Delitzschs Stärken zu betonen. Zwar wird in der Einleitung auf „jahrhundertealte Handwerksbetriebe“ verwiesen, die sich in der Broschüre nicht wiederfinden. Doch zahlreiche inhabergeführte Geschäfte zeichnen die Stadt aus, und der Branchenmix kann sich sehen lassen. In Rubriken aufgeteilt, lotst die Publikation durch die lokale Angebotslandschaft. Vollständig ist sie freilich nicht – es lag im Ermessen der Gewerbetreibenden, ob sie sich kostenpflichtig beteiligen. Der Schwerpunkt der Führers liegt auf der Innenstadt, hinzu kommen ein paar versprengte Firmen im weiteren Stadtgebiet.

Touristen dürften mit der Broschüre gut zurecht kommen – sie ist für Ortsunkundige geeignet. Sämtliche Anbieter sind auf Stadtplanausschnitten markiert. Auch Entfernungsangaben sind enthalten und – wenn der Gast schon mal da ist – auch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten. Das Studium des touristischen Stadtplans mit recht klein geratener Legende erfordert allerdings sehr gesunde Augen. Die letzten Seiten des Einkaufsführers füllen sich mit Veranstaltungshinweisen: Keine konkreten Termine, sondern Anhaltspunkte, in welchem Monat welches Spektakel zu erwarten ist. Das macht die Broschüre länger haltbar. Schließlich steht noch nicht fest, wann die zweite Auflage kommt.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz bevor sich die Verkehrs- und Vorfahrtsverhältnisse an der Kreuzung von Lauescher Straße und Stadtring ändern, hat es dort am Samstag einen Unfall gegeben. Es steht zu vermuten, dass die Vorfahrt verletzt wurde und die bisherigen Bedingungen auf der Ortsumfahrung ihren Teil dazu beigetragen haben.

11.06.2016

Kein Paukenschlag, wohl aber immer mal ein Trommelwirbel – so will ein neuer Delitzscher Verein auf seine Arbeit aufmerksam machen. InterKULTUR hat sich Fragestellungen der Zeit wie Migration und Integration zum Thema gemacht. Mit einigen Veranstaltungen im Juni will sich das Team bekannt machen, mit lockeren Gesprächsrunden genau wie mit Vorträgen.

11.06.2016
Delitzsch Tag der offenen Gartentür - Grüne Oase mit chinesischem Flair

Erstmals zum Tag der Offenen Gartentür in Delitzsch und Umgebung ist auch die grüne Oase bei Ingo Perlwitz (78) und seiner Frau Dagmar (58) zugänglich. Auf 250 Quadratmetern präsentiert das Roitzscher Ehepaar eine exotische Naturverbundenheit mit China.

10.06.2016
Anzeige