Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Stadt Delitzsch wandelt Straße Gerberplan in Tempo-30-Zone um
Region Delitzsch Stadt Delitzsch wandelt Straße Gerberplan in Tempo-30-Zone um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.07.2017
Der Gerberplan in Delitzsch soll im August in eine Tempo-30-Zone umgewandelt werden, damit ändert sich an dieser Kreuzung die Vorfahrtsregelung. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Kraftfahrer und auch Radfahrer müssen sich demnächst in Delitzsch auf eine geänderte Verkehrsführung einstellen, denn die Stadt beabsichtigt, eine weitere Straße als Tempo-30-Zone auszuweisen. Nachdem bereits in der Straße „Am Wallgraben“ zwischen Rosental und Roßplatz das Tempolimit 30 Kilometer je Stunde gilt, wird jetzt auch der Gerberplan zu einer solchen Zone rund um die Altstadt. Der Gerberplan, an dem sich zwei Eingänge zum Ehrenberg-Gymnasium befinden, erfährt damit eine Verkehrsberuhigung. Mit der Einführung des Tempolimits setzt die Stadt eine weitere Maßnahme aus ihrem Radverkehrskonzept um, denn diese Straße wird unter anderem wegen der Schule auch von Radfahrern viel frequentiert.

Verkehrsführung ändert sich

Mit der Neuregelung, die laut Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) spätestens bis 31. August umgesetzt werden soll, wird auch die Karlstraße Teil der Tempo-30-Zone. Weil in 30er-Zonen prinzipiell die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ gilt, ändert sich an der Kreuzung Gerberplan/Am Wallgraben/Schützenplatz die Verkehrsführung. Die vom Gerberplan nach links in die Straße Am Wallgraben abbiegende Hauptstraße entfällt. Alle Straßen am Knoten sind dann gleichberechtigt, damit entfallen auch einige Verkehrszeichen (Hauptstraße, Vorfahrt beachten). Auf die Änderung will die Stadtverwaltung in den ersten vier Wochen nach der Neubeschilderung in diesem Bereich mit dem zusätzlichen Verkehrszeichen „Vorfahrt geändert“ aufmerksam machen.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Kunstprojekt wird in der kommenden Woche im Familienbegegnungshaus des evangelischen Kirchenkreises Torgau-Delitzsch in Sausedlitz beginnen. Eine gemischte Gruppe junger Leute, Deutsche und Flüchtlinge, wollen sich dem Thema Licht und Schatten im Leben mit Staffellei und Pinsel widmen.

01.08.2017

Das Regionamanagement für die Leaderregion Delitzscher Land hat einen Zwischenbericht zur Umsetzung des Leaderprogramms veröffentlicht. Demnach gingen seit 2015 bei den erfolgten Aufrufen 109 Projektideen ein. 72 davon wurden befürwortet und mit Zuschüssen untersetzt.

28.07.2017

Katharina Panic betreibt mit Freunden im Krostitzer Ortsteil Hohenossig nebenberuflich eine Kuschelfarm. Mit Reitunterricht finanziert sie einen kleinen Gnadenhof auf dem kranke und Tiere aus schlechter Haltung Asyl finden. Im August ist ein Hoffest geplant, bei dem die Pferdeliebhaberin ihre Kuschelfarm vorstellen will.

31.07.2017
Anzeige