Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Delitzsch wandelt Straße Gerberplan in Tempo-30-Zone um

Verkehrsberuhigung Stadt Delitzsch wandelt Straße Gerberplan in Tempo-30-Zone um

Rund um die Delitzscher Altstadt wird eine weitere Straße verkehrsberuhigt. Nach der Straße „Am Wallgraben“ wird nun auch der Gerberplan in eine Tempo-30-Zone umgewandelt. Für Kraftfahrer und Radfahrer bedeutet das, sich auf eine geänderte Vorfahrtsregelung in diesem Bereich einzustellen.

Der Gerberplan in Delitzsch soll im August in eine Tempo-30-Zone umgewandelt werden, damit ändert sich an dieser Kreuzung die Vorfahrtsregelung.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Kraftfahrer und auch Radfahrer müssen sich demnächst in Delitzsch auf eine geänderte Verkehrsführung einstellen, denn die Stadt beabsichtigt, eine weitere Straße als Tempo-30-Zone auszuweisen. Nachdem bereits in der Straße „Am Wallgraben“ zwischen Rosental und Roßplatz das Tempolimit 30 Kilometer je Stunde gilt, wird jetzt auch der Gerberplan zu einer solchen Zone rund um die Altstadt. Der Gerberplan, an dem sich zwei Eingänge zum Ehrenberg-Gymnasium befinden, erfährt damit eine Verkehrsberuhigung. Mit der Einführung des Tempolimits setzt die Stadt eine weitere Maßnahme aus ihrem Radverkehrskonzept um, denn diese Straße wird unter anderem wegen der Schule auch von Radfahrern viel frequentiert.

Verkehrsführung ändert sich

Mit der Neuregelung, die laut Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) spätestens bis 31. August umgesetzt werden soll, wird auch die Karlstraße Teil der Tempo-30-Zone. Weil in 30er-Zonen prinzipiell die Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ gilt, ändert sich an der Kreuzung Gerberplan/Am Wallgraben/Schützenplatz die Verkehrsführung. Die vom Gerberplan nach links in die Straße Am Wallgraben abbiegende Hauptstraße entfällt. Alle Straßen am Knoten sind dann gleichberechtigt, damit entfallen auch einige Verkehrszeichen (Hauptstraße, Vorfahrt beachten). Auf die Änderung will die Stadtverwaltung in den ersten vier Wochen nach der Neubeschilderung in diesem Bereich mit dem zusätzlichen Verkehrszeichen „Vorfahrt geändert“ aufmerksam machen.

Von Thomas Steingen

Delitzsch, Gerberplan 51.5256655 12.335825
Delitzsch, Gerberplan
Voriger Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr