Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Stadtkirche: Beide Türme nun bis zur Spitze wieder komplett
Region Delitzsch Stadtkirche: Beide Türme nun bis zur Spitze wieder komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 19.05.2015
Für die Bekrönung wird eine kupferne Kassette mit historischen und aktuellen Dokumenten gefüllt. Quelle: Thomas Steingen

Trotz Kälte und Wind setzten Jörg Otto von der gleichnamigen Metallwerkstatt aus Halle und sein Mitarbeiter Dirk Reichardt unter den gespannten Blicken von Pfarrer Stephan Pecusa, Architekt Frank Gebhardt und weiteren an der Sanierung Beteiligten, die neu gefertigten Turmspitzen auf.

Ende Juni hatte Zimmererpolier Bernd Piotrowski, der auch gestern die beiden Metallhandwerker unterstützte, die alten Turmspitzen abgenommen. Aus ihnen kamen wertvolle Dokumente zum Vorschein. Unter anderem holte Pfarrer Pecusa die Baubeschreibung für den Kirchturm von 1691 aus der Kassette. Des Weiteren enthielten die beiden Rollen auch die handgeschriebene Chronik zur Erneuerung der Stadtkirche vom 28. September 1965 und Dokumente aus den 1880er-Jahren, in denen die Kirche schon einmal saniert worden war.

"Alles, was wir in der alten Bekrönung gefunden haben, ist fotokopiert worden. Die Originale kommen wieder in die Kugel", informierte der Geistliche. Dazu natürlich Zeitzeugen von heute. So eine Schrift auf säurefreiem Papier nach ISO 9706, in der geschrieben steht, was bei der jetzigen Sanierung alles passiert ist - die beteiligten Firmen, Kosten, Förderer .... In die Kupferrolle steckte der Pfarrer ebenfalls Zeichnungen von Kindern aus der Kita Morgenland, die diese ihm am Vormittag bei der Nikolausandacht übergeben hatten. Natürlich fehlte auch die aktuelle LVZ-Ausgabe nicht. Außerdem wanderten verschiedene Geldstücke in die Rolle. So eine 10-Euro-Münze mit dem Bildnis von Georg Büchner und Euros aus Spanien und Griechenland.

Die Kugeln für die neue Bekrönung wurden aus vergoldeten Kupfer gefertigt. Die Wetterfahnen aus Edelstahl und die Symbole darin aus Kupfer. In der einen Fahne sind ein Schwert und ein Schlüssel als Symbole für die Namensgeber der Kirche eingearbeitet. In der anderen Wetterfahne ist das Kreuz als Zeichen der Kirche und der Fisch als Symbol für Jesus Christus als Sohn Gottes dargestellt.

Schon heute steht für die evangelische Gemeinde in Delitzsch ein weitererer Höhepunkt an. In Lauchhammer wird eine neue, die vierte Glocke für die Peter-und-Paul-Kirche gegossen. Gemeindemitglieder reisen dazu ins Brandenburgische.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.12.2013
Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28933]Delitzsch. Mit dem Beginn der Adventszeit wird es wieder besinnlich-musikalisch: Im Terminkalender reihen sich die Konzerte der Chöre und Orchester.

19.05.2015

330 Meter verlegte Kabel, rund 550 bewegte Fahrzeuge, 227 Paletten als Unterbau für die Modelllandschaften - das sind die Zahlen der jüngsten Eisenbahnausstellung in Zwochau, die gestern Nachmittag zu Ende ging.

01.12.2013

Der Atem der großen Bundespolitik schwebte am Mittwochabend über der Nominierungsveranstaltung der nordsächsischen SPD für die Landtagswahl 2014 im Gasthof Sprotta.

19.05.2015
Anzeige