Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtkirche Delitzsch: Es geht aufwärts

Stadtkirche Delitzsch: Es geht aufwärts

Auch von Weitem ist es nicht mehr zu übersehen: Die Baustelle auf dem Turm der Delitzscher Stadtkirche kommt rasch voran. Es geht nun aufwärts, im wahrsten Sinne des Wortes.

Voriger Artikel
10. Open Air im Delitzscher Jugendhaus Yoz
Nächster Artikel
Insektizid-Einsatz im Barockgarten

Die hölzerne Tragkonstruktion, ein sogenanntes Hänge- und Sprengewerk, nimmt die Lasten der Turmhelme auf.

Quelle: Alexander Bley

Delitzsch. Die beiden neu zu errichtenden Turmhelme sind bereits in der Kontur zu sehen, der Westturm bekommt seine gewohnte Höhe zurück. Unermüdlich werden seit Tagen Holzbauteile per Kran nach oben gehievt - ein Teil des Gerüstes auf der Westseite ist extra zurückgebaut worden, damit die mitunter ausladenden Elemente einschwenken können.

Noch vor rund vier Wochen waren die Bauarbeiter vorrangig mit Abbruch beschäftigt. Im Zuge des Rückbaus der alten Turmhauben war Hausschwammbefall festgestellt worden, die obersten Ziegelschichten des Turmschaftes mussten ebenfalls abgetragen werden, um weitere Ausbreitung dieses Holz zerstörenden Pilzes zu verhindern (wir berichteten). Inzwischen ist klar: Der Hausschwamm sitzt tief, das an den Turm grenzende Kirchenschiff ist allerdings nicht betroffen. Nun gilt es, die noch verbliebenen Myzel, die sich nicht völlig entfernen lassen, dauerhaft von Feuchtigkeit abzuschirmen, dadurch neues Wachstum zu stoppen. Kleine Röhrchen in Bohrlöchern unterhalb der Mauerkrone zeigen an, wo die Baufachleute das Gemäuer mit einem speziellen Schwammsperrmittel tränken. Ein mühsamer, über Wochen dauernder Prozess.

Derweil ist die Mauerkrone mit einem aus Stahlbeton gegossenen Ring-anker versehen worden. Er leitet künftig die Lasten der Turmhelme gleichmäßig in die Mauern - zusammen mit einem sogenannten Hänge- und Sprenge-Werk, einer massiven tragenden Konstruktion aus Kiefernholz. Sie soll verhindern, dass sich in Zukunft wieder Risse im Gemäuer bilden, die ein Auslöser der aktuellen Sanierungsarbeiten sind. Wer das Tragwerk aus der Nähe betrachtet, steht vor einem gewaltigen Balken-Puzzle. Ein Kraftakt für die Zimmerleute der Bauhof H. GmbH aus dem thüringischen Nohra bei Weimar. Zwar kommen die Teile passend zugeschnitten aus einem Abbundwerk, doch das Zusammensetzen und Verankern auf der Baustelle in rund 30 Metern Höhe bedeutet Zentimeterarbeit mit tonnenschweren Lasten. Einen Eindruck davon vermittelt die Firma auf ihrer Internetseite: Unter www.bauhofh.de finden sich Bilder einer vor Ort installierten Webcam, die mehrmals täglich Bilder sendet.

"Als Nächstes wird noch der Ringanker verkleidet, mit nach historischem Vorbild im Kohleofen gebrannten Steinen, die wir extra haben anfertigen lassen", sagt Pfarrer Stephan Pecusa. Der Unterschied zu den Industriesteinen sind die diversen Farbnuancen. Der Denkmalschutz lässt grüßen. Die Bewahrer des Stadtbildes sind - neben den Bauleuten - die regelmäßigsten Gäste auf Delitzschs höchster Baustelle.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2013

Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr