Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Stadtwerke Delitzsch investieren 2,2 Millionen Euro in den Netzausbau
Region Delitzsch Stadtwerke Delitzsch investieren 2,2 Millionen Euro in den Netzausbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 24.02.2016
Im Wohngebiet Loberpark in der Ortslage Kertitz entstehen neue Eigenheime, die Stadtwerke legen dieses Jahr Strom- und Gasleitungen. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Delitzsch

Die Stadtwerke Delitzsch (SWD) planen in diesem Jahr umfangreiche Arbeiten an der Infrastruktur von Strom, Gas und Fernwärme. Mit 2,2 Millionen Euro liegt das Investitionsvolumen über dem der Vorjahre. Ausgaben für Wartung und Instandhaltung sind in dieser Summe noch nicht eingerechnet, erklärt der Technische Leiter des Unternehmens, Michael Denef. Die Maßnahmen sollen das Netz im Sinne der Versorgungssicherheit weiter modernisieren. Zudem sind Expansionen vorgesehen.

So werden unter anderem im neuen Kertitzer Wohngebiet Loberpark zusätzliche Anschlüsse ans Strom- und Gasnetz geschaffen. Das Eigenheimareal am westlichen Stadtrand steckt noch im Wachstum. Auch in Döbernitz wächst das Versorgungsgebiet der Stadtwerke. „Seit wir 2014 in dem Ortsteil das Gasnetz übernommen haben, sind diverse Eigentümer mit der Bitte um einen Anschluss auf uns zu gekommen“, berichtet Denef. „Die Realisierung läuft seit 2015, dieses Jahr geht es weiter.“

An anderer Stelle wird hingegen zurückgebaut. Etwa im Gewerbegebiet Ziehwerk, wo wegen ausgebliebener Firmenansiedlungen eine Trafostation entfernt wird. Und im Blockheizkraftwerk der SWD in der Sachsenstraße wird einer der beiden Heißwassererzeuger, die die Fernwärmebereitung unterstützen, gegen ein kleineres Exemplar ausgetauscht. Das soll die Effizienz verbessern, nachdem bedingt durch Einwohnerverluste in Delitzsch-Nord die Nachfrage gesunken ist. Dennoch finden sich im Norden auch Neuabnehmer: Die Wohnanlage, die die städtische Wohnungsgesellschaft ab diesem Jahr an der Securiusstraße errichtet, wird ans Fernwärmenetz angeschlossen.

Schachtarbeiten zur Erneuerung von Gasleitungen stehen in der Benndorfer Kirchstraße und in Schenkenberg an der Kreuzung von Delitzscher und Kertitzer Straße an. Erneuerungen des Stromnetzes finden in der Marienstraße, in Rödgen und Zschepen statt. In der Sachsenstraße nahe dem Jugendhaus Yoz wird eine komplette Netzstation mit Trafo und Schutztechnik ausgetauscht, zwischen Spröda und Poßdorf beziehungsweise in Richtung Beerendorf-Ost ersetzen Erdkabel die alten Freileitungen. „Zu allen Maßnahmen erhalten die Anwohner vorab noch gesonderte Infos“, betont Denef. Das gilt auch für anstehende Stromzählerwechsel, die in diesem Jahr aufgrund der Vielzahl erstmals von einem beauftragten Dienstleister erledigt werden.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Absolventen der Theaterakademie Sachsen haben Krimi-Gespür: Nach Nina-Mercedés Rühl steht nun auch Erik Köhler vor der Kamera eines Tatort-Teams. An der Seite von Nora Tschirner und Christian Ulmen gibt der 32-Jährige einen Mann von der Kriminaltechnik.

24.02.2016

Am Muldeufer in Bad Düben sind dieser Tage Spezialtaucher im Einsatz. Am neuen Bootsanleger, der sich im Bau befindet, trennen sie die Spundwände unter Wasser ab. Ende März soll die neue Anlegestelle fertig werden.

24.02.2016

Was macht ein Naturfotograf, wenn es draußen weiß ist und schneit? Philipp Anders aus Taura ist trotzdem in Wald und Feld unterwegs. Als Tierfotograf hat er diverse Tricks, um den eisigen Temperaturen zu trotzen.

24.02.2016
Anzeige