Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtwerke Delitzsch investieren ins Netz und lassen weitere Trafostationen bemalen

Energieversorgung Stadtwerke Delitzsch investieren ins Netz und lassen weitere Trafostationen bemalen

Im Stadtbild von Delitzsch sticht seit dieser Woche in der Eisenbahnstaße eine weitere Trafostation ins Auge, die der kommunale Stromversorger künstlerisch gestalten ließ. Mittlerweile 16 solcher Trafohäuschen sind seit 2009 auf diese Weise optisch aufgehübscht worden. Im Ortsteil Rödgen haben die Stadtwerke Delitzsch zudem zwei neue Trafostationen errichtet.

Eine der beiden neuen Trafostationen für Rödgen steht in der Straße Am Rödgener Anger.

Quelle: Thomas Steingen“

Delitzsch. Die Stadtwerke Delitzsch (SWD) investieren auch in diesem Jahr in ihre Stromnetze. Wie das Unternehmen informiert, sind jetzt für rund 75 000 Euro drei neue Trafostationen errichtet worden. Eine davon wurde in dieser Woche in der Dübener Straße aufgestellt, zwei weitere im Ortsteil Rödgen. Wie berichtet, erneuern die SWD dort derzeit das Mittelspannungsnetz. Unter anderem werden dabei Freileitungen durch Erdkabel ausgetauscht, aber auch alte Erdkabel ersetzt.

Versorgungssicherheit

„Versorgungssicherheit hat für uns als kommunaler Energieversorger oberste Priorität. Jedes Jahr wird deshalb unser Netz kontinuierlich weiter ausgebaut und modernisiert, um einen nachhaltigen sicheren Betrieb zu gewährleisten“, erklärt Michael Denef, Technischer Leiter der SWD.

Die neuen Trafostationen sollen in den nächsten Wochen in das Mittelspannungsnetz eingebunden werden. Die eingebauten Transformatoren wandeln Mittelspannung (10 oder 20 Kilovolt) in Niederspannung (400 Volt) für die Verbraucher um.

Kunstwerk Trafohaus

Rund 145 Trafostationen gehören zum Stromnetz der Stadtwerke. In der Loberstadt betreibt der kommunale Energieversorger allein 100 Stück. Einige davon haben die SWD beziehungsweise ihr Vorgänger Technische Werke Delitzsch in den zurückliegenden Jahren künstlerisch in Szene setzen lassen. Dabei verarbeiteten Graffitikünstler in ihren Motiven unter anderem städtische Geschichte, Sehenswürdigkeiten, aber auch die Themen Natur und Energie. Seit 2009 sind so an ausgewählten Standorten jährlich zwei bis drei Transformatorenhäuschen farblich gestalten worden. Dieser Tage hat Peter Fahr vor dem Rewe-Markt in der Eisenbahnstraße die 16. Station der SWD fertiggestellt. Für das Häuschen wählte der Künstler ein Weltraummotiv. 2015 war für eine Trafostation in der Schkeuditzer Straße Ökostrom das Thema und im Kyhnaer Weg wurde eine Gasdruckregelanlage mit einem Sonnenuntergang verziert.

Begonnen hat das Gestalten der Trafohäuschen 2009 in der Berliner Straße am Wendehammer, weil es mit Graffiti besprüht worden war. „Die Gestaltung war damals noch recht einfach mit abstrakten Darstellungen von elektrischen Geräten“, erinnert sich Michael Denef. Daraus reifte dann die Idee, die Gestaltung unter einem bestimmten Motto vorzunehmen beziehungsweise mit ihr einen Bezug zum jeweiligen Standort zu schaffen. Unterstützung erhielten die TWD von den Sprayern Frank Schäfer und Peter Fahr, die sich fortan mit kreativen Ideen einbrachten.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr