Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtwerke wechseln im Blockheizkraftwerk in Delitzsch-Nord Heizkessel aus

Fernwärme Stadtwerke wechseln im Blockheizkraftwerk in Delitzsch-Nord Heizkessel aus

Die Stadtwerke Delitzsch haben für ihr Blockheizkraftwerk einen neuen Heizkessel angeschafft. Er ersetzt einen alten Kessel, der 1994 in das Kraftwerk eingebaut worden ist. Der neue Kessel arbeitet effizienter und entspricht besser den heutigen Wärmeabnahmemengen, die sich in den zurückliegenden Jahren verringert haben.

Mit einem Autodrehkran wird der alte Kessel angehoben und wegtransportiert.

Quelle: Thomas Steingen

Delitzsch. Die Stadtwerke Delitzsch (SWD) investieren kontinuierlich in ihr Blockheizkraftwerk im Norden der Stadt, damit diese Anlage effizienter und energiesparender arbeitet. Jetzt hat das Unternehmen dort einen Heizkessel aus dem Jahr 1994 durch einen neuen ersetzt. Hatte der alte Kessel noch eine thermische Leistung von 8900 Kilowatt (KW), ist der neue mit 3000 KW deutlich geringer dimensioniert. „Wir reagieren damit auf die gesunkene Wärmeabnahme, die aus den Abrissen und den Energiesparmaßnahmen an den Wohnblöcken im Norden resultiert“, sagt Michael Denef, Technischer Leiter der SWD.

Die beiden Heizkessel im Blockheizkraftwerk werden immer dann benötigt, wenn der Wärmebedarf (Abnahme) höher ist, als durch Kraft-Wärme-Kopplung produziert werden kann. „Der neue, erdgasbetriebene Kessel besitzt einen kleineren Brenner und einen effizienteren Brennraum als sein Vorgänger“, erklärt Denef. Damit werde eine Energieeinsparung von 7 Prozent erreicht, was 70 000 Kilogramm Kohlendioxideinsparung entspreche, so der Technische Leiter weiter. Vor allem im Minimalbereich, in dem der Kessel vor allem in den Übergangszeiten arbeite, werde so ein besserer Wirkungsgrad erzielt. Zudem könne der neue Heizkessel den Bedarf besser ausregeln.

Zum Wechsel der Kessel musste eine Wand des Gebäude geöffnet und ein Träger eingezogen werden. Durch diese Öffnung wurde der alte Kessel herausgezogen und der neue hineingeschoben. Im Freien bewegte ein Kran die Kessel.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr