Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Städtisches Bauvorhaben Kertitzer Straße liegt im Plan

Städtisches Bauvorhaben Kertitzer Straße liegt im Plan

Delitzsch. Die vergangenen und wieder zu erwartenden Hitzetage machen dem Bau an der Kertitzer Straße in Schenkenberg offenbar nicht zu schaffen.

. „Erst wenn die Asphaltdecke auf die Fahrbahn kommt, könnte es problematisch werden", erklärte gestern Frank Lippold von der Delta-Planungsgesellschaft aus Delitzsch. Doch bis dahin wird noch einige Zeit vergehen. Am 30. Oktober soll planmäßig die Übergabe des im März diesen Jahres begonnenen zweigeteilten Bauvorhabens erfolgen. „Es ist", so Bürgermeister Torsten Schöne (parteilos), „die zweitgrößte innerstädtische Straßenbaustelle in Delitzsch nach der Securiusstraße."

Planungsmann Lippold berichtete gestern vor Ort, dass mittlerweile alle Versorgungsleitungen in der Erde verschwunden sind. Letztlich sei es auch gelungen, den Stromversorger Enviam mit ins Boot zu holen. Thomas Sens, Sachgebietsleiter Tiefbau in der Stadtverwaltung, schreibt dies der Hartnäckigkeit eines Mitarbeiters Holger Friedrich zu. Er haben letztlich die dortigen Verantwortlichen überzeugt. Bereits in der Planungsphase des Bauvorhabens habe man den Versorger beteiligen wollen. „Der lehnte aber immer wieder ab", sagte Lippold. Dass sie nun doch dabei sind, führt der Planer auf eine späte, aber noch rechtzeitige Einsicht zurück: So kostengünstig wie jetzt, wäre es Enviam später nicht mehr gelungen, die Hochleitungen in die Erde zu bringen. Auch das Angebot der Stadt, die für die Straßenbeleuchtung bereits angelegten Kabelgräben auch für Stromleitungen zu nutzen, kam offensichtlich gut an. Die jetzt noch vorhandenen Strommasten werden damit am Ende der Baumaßnahme verschwunden sein. Allerdings sind jetzt die Hauseigentümer gefordert. Sie müssen ihre Stromversorgung entsprechend anpassen. „Wir sind froh, Enviam noch ins Boot bekommen zu haben", gab Bürgermeister Torsten Schöne (parteilos) zu. Der zweite Bauabschnitt mit einer Länge von 660 Metern sieht ebenso wie auf dem bereits fertiggestellten 650 Meter langen Teilstück einen grundhaften Ausbau vor. Der Kostenaufwand liegt bei etwa rund 626 500 Euro. 452 600 Euro kommen dabei aus Fördertöpfen. „Über das Ile-Programm wird der Gehwegebau unterstützt, aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe Aufbau Ost gibt es Zuschüsse für die Fahrbahn", klärte Schöne auf. Was den manchmal kritisch betrachteten Arbeitskräfteeinsatz auf der Baustelle betrifft, fügte er an: „Man dürfe sich vom äußeren Erscheinungsbild nicht täuschen lassen. In manchen Bauphasen müssen nicht viele Leute vor Ort sein." Von den umstehenden Mitarbeitern der Bau- und Haustechnik Bad Düben gab es dazu bestätigendes Kopfnicken.

Im Straßenverlauf werden eine Reihe von Parkbuchten entstehen. „Aber nicht vor jedem Grundstück", so Lippold. Die Stellflächen seien insbesondere für Besucher gedacht, „vor allem im Bereich der beiden Ärzte". Bei der Gehwegpflasterung haben die Planer eine Art Herbstlaub-Muster vorgesehen, um den ländlichen Charakter des Ortsteiles zu erhalten. Es sei zudem der Wunsch des Ortschaftsrates gewesen, hieß es. „Die Abgeordneten wurden in die Entscheidungen mehrfach einbezogen, sie wurden um ihre Meinungen gefragt", bestätigten Sens und Schöne gleichermaßen.

Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

24.08.2017 - 06:49 Uhr

Der Fußball-Verband der Stadt organisiert 6500 Spiele pro Jahr. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer des Fußballverbandes der Stadt Leipzig Uwe Schlieder. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr