Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Staufalle zwischen Krostitz und Neue Messe: Neue Ampelanlage nervt Pendler
Region Delitzsch Staufalle zwischen Krostitz und Neue Messe: Neue Ampelanlage nervt Pendler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 09.06.2017
Wegen einer neuen, vorübergehenden Ampelanlage an dieser Kreuzung staut es sich derzeit jeden Morgen zwischen Krostitz und Messegelände. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Podelwitz/Krostitz

Die seit Kurzem eingerichtete Ampelanlage auf der Bundesstraße 2 am Abzweig Podelwitz/Göbschelwitz sorgt jeden Morgen in Fahrtrichtung Leipzig für einen rund fünf Kilometer langen Stau. Schlangen bilden sich mitunter bis an den Ortsausgang von Krostitz. Vor allem Pendler sind in der Zeit zwischen 7 und 8 Uhr betroffen, müssen bis zu acht Minuten mehr Zeit einplanen.

Nach Angaben der Krostitzer Gemeindeverwaltung bleibt die Ampelanlage voraussichtlich bis Ende November bestehen. Hintergrund sind die aktuellen Straßenbauarbeiten in Zschölkau, verbunden mit einer Umleitung über die Buchenwalder Straße Richtung Rackwitz. Wie Nadine Hoch vom Krostitzer Ordnungsamt sagte, hätten sich Landesverkehrsamt, Polizei und Gemeinde verständigt, die Ampelanlage aus Sicherheitsgründen einzurichten, da der Knotenpunkt Podelwitz/Göbschelwitz noch nicht ausgebaut ist und als Unfallschwerpunkt gilt.

Die Ampelanlage, die sich in Höhe des früheren Obstverkaufs befindet, soll Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit bieten.

Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Baden im Werbeliner See, investieren im Randgebiet – beides scheint besonders schwierig. Die Wasserbehörde könnte den Gemeingebrauch zulassen, bräuchte aber die Zustimmung der Unteren Naturschutzbehörde. Die sieht aber mit dem Gemeingebrauch eine Beeinträchtigung der zu schützenden 28 Arten im Gebiet.

11.06.2017

Zum „Tag der offenen Gartentür“ haben sich so viele Teilnehmer wie noch nie gemeldet. Die LVZ wirft im Vorfeld bereits einen Blick in die Gärten der Neuen unter den 19 Teilnehmern. Dieses Mal führt uns das ins kleine Quering zum Traum eines jeden Rosenliebhabers.

11.06.2017

Traditionell traf sich Nordsachsens Landrat Kai Emanuel mit Wehrleitern zum Gedankenaustausch. Von ihm selbst wurde kritisiert, dass es nach wie einen Engpass beim Bereitstellen von Lehrgängen gibt. Die Wehrleiter ihrerseits hoffen, dass ihre eingereichten Projekte finanzierbar sind und den Weg auf die Prioritätenliste finden.

08.06.2017
Anzeige