Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Stimmgewaltige Künstlerin aus Kiew beeindruckt mit Liedern
Region Delitzsch Stimmgewaltige Künstlerin aus Kiew beeindruckt mit Liedern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 25.10.2009
Anzeige
Delitzsch

Die Premiere mit der ukrainischen Sängerin und Schauspielerin Galina Ilyina, die von Raisa Kasakewitsch am E-Klavier begleitet wurde, wollten am Samstagabend so viele Freunde russisch-ukrainischer Folklore hören, dass die Plätze knapp wurden.

Wer nicht reserviert hatte, fand in dem Raum, in dem die musikalischen Damen aus Kiew und Moskau auftraten, kurzfristig keinen freien Stuhl mehr.

Katharina Wollmann, die der Herrin des Hauses Anna Uebel ansonsten bei der Betreuung ihrer Gäste zur Hand geht, durfte sich diesmal als Moderatorin beweisen. Zumal sie den Kontakt zur Hauptperson des Abends hergestellt hatte, bei der sie nebenher Gesangsunterricht nimmt. Die junge Frau kündigte eine auch vom ukrainischen Radio und Fernsehen bekannte Künstlerin an, die am Kiewer Tschaikowski-Konservatorium studiert hat und nunmehr in Leipzig lebt. „In Deutschland habe ich bisher nur vor Landsleuten gesungen“, erzählte die stimmgewaltige Sängerin nach ihrem Konzert und zeigte sich angenehm überrascht vom überwiegend deutschen Delitzscher Publikum, das begeistert mitging.

Denn wer sich neben traditionellen, weniger bekannten Weisen schließlich mit allseits bekannten Titeln wie Katjuscha und Kalinka zum Mitsingen und -klatschen verabschiedet, gewinnt die Herzen, die für diese Art der Folklore schlagen, ohne Mühe im Sturm. „Das ist mal etwas anderes und für Delitzsch wirklich eine Bereicherung“, lobte nicht nur Eva Richter einen gelungenen, stimmungsvollen Abend. Die Ex-Lehrerin bedankte sich bei der Sängerin mit Blumen genauso wie Anna Uebel, die versicherte, dass es bei ihr nach der erfolgreichen Premiere mal wieder eine Veranstaltung mit russischer Folklore geben werde. Und vielleicht ist dann sogar ein Wiederhören mit Galina Ilyina und Raisa Kasakewitsch möglich.

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinder Dorothee, Natalie und Viviane gaben das musikalische Entree, der Initiator der Ausstellung Horst Marggraf griff zum Mikrofon – und eröffnete das Kunstgeschehen im Löbnitzer Gasthof Zum Goldenen Stern.

25.10.2009

In stimmungsvoller Beleuchtung erwachte die kleine Scarlett in ihrem Bettchen und erzählt dem Zauberer von ihren Träumen. Das kleine Mädchen träumte von rassigen Pferden, von lieben Hunden, von fliegenden Elfen und natürlich von dem Einhorn.

25.10.2009

Jung, dynamisch und schon deshalb voller Tatendrang: Das ist Katja Schmiedeke, die neue Gemeindepädagogin für die evangelischen Kirchengemeinden Delitzsch und Zschortau.

25.10.2009
Anzeige