Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sven Krallemann krallt sich Bäume aus dem Seelhausener See

Sven Krallemann krallt sich Bäume aus dem Seelhausener See

Die Enten haben in diesen Wochen auf dem Seelhausener See Konkurrenz. Lurch, wie der Schwimmbagger in der Zeitzer Firma Erdbau und Transport Kehlbler genannt wird, durchpflügt im östlichen Zipfel des 630 Hektar großen Sees die Wellen.

Voriger Artikel
Delitzsch: Kinder erobern ihren neuen Spielplatz
Nächster Artikel
Flaute am Werbeliner See: Investor streicht die Segel

Mit seinem Schwimmbagger greift Sven Krallemann Bäume samt Wurzeln und zieht sie aus dem Seelhausener See.

Quelle: Wolfgang Sens

Löbnitz. Auf ihm sitzt Sven Krallemann. Seit inzwischen vier Wochen macht er seinem Namen auch hier bei Löbnitz alle Ehre, krallt im flacheren Bereich auf einer Fläche von etwa 38 Hektar nach den Bäumen im Wasser. "Die größeren köpfe ich drei Meter unter der Wasseroberfläche", erklärt er. "Im flacheren Gewässer ziehe ich aber auch schon mal den ganzen Baum samt Wurzel raus."

So wie bei der LVZ-Stippvisite. In diesem Fall geht Watermaster, wie die offizielle Bezeichnung für Lurch lautet, vorn auch schon mal ein bisschen in die Knie, also unter Wasser. "Aber keine Bange", da passiert nichts" so der Schönebecker, der auch schon auf der Nordsee auf Montage war und sich über die Arbeitsstelle in der Nähe seines Wohnortes freut. Doch viel Zeit zum Erzählen bleibt nicht. Schließlich soll der Baumrest ans Licht. Zwei Schwimmer an den Seiten stabilisieren den Watermaster. Zusätzlich setzt Sven Krallemann in 4,80 Metern Tiefe die beiden hinteren Abstützer ein. Bis 6,50 Meter lassen sich diese ausfahren. Und für jedes hat er ein Pedal genau dort, wo sich im Auto Gas und Bremse befinden.

Im Monitor sieht der 48-Jährige, der vor 20 Jahren den Sitz im Lkw mit dem auf dem Schwimmbagger tauschte, den Baum oder das, was davon übrig ist. "Das Rausholen der Bäume, dass ist ein bisschen wie Computerspielen, nur größer." Bei der Bergung selbst behält er aber nicht nur den Bildschirm, sondern auch das Druckmessgerät im Blick und erläutert: "Mit mehr als 200 Bar Druck sollte die Baumschere nicht gefahren werden." In diesem Fall kein Problem. Es ruckt kurz und schon durchbricht die Wurzel die Wasseroberfläche. Mit dieser voran tuckert er nun mit gemütlichen sieben Knoten, was in etwa zwölf Stundenkilometer sind, zum Ufer. Dort wird er auf einem offenen Wasserfahrzeug ohne eigenen Antrieb, bis zur endgültigen Entsorgung abgeladen. "Das ist so vorgeschrieben. Nur an Stellen, wo der See tiefer als fünf Meter ist, wird der Baum in Abstimmung mit den Naturschutzbehörden im See versenkt."

Rund 150 Bäume holt Sven Krallemann aus dem See, was mal schnell geht, in anderen Fällen auch ein Geduldsspiel ist. Denn nicht alle lassen sich gut greifen. Doch Entkommen tut letztendlich keiner. Statt der Baumschere trägt Lurch nun inzwischen bis Mitte Dezember einen Rechen voran. Sven Krallemann harkt noch einmal durch das Gebiet, kann so auch kleineres Gehölz lichten. Und bevor Lurch ganz vom See verschwindet, werden auch noch Vermesser mittels Echolot prüfen, ob wirklich alles weg ist. Schließlich stellt so ein Baum unter Wasser beispielsweise für das Schwert eines Segelbootes schon eine ernste Gefahr dar. "Wenn statt Lurch dann die Boote auf dem See sind, dann komme ich auf jeden Fall noch einmal vorbei", verspricht der Schwimmbaggerfahrer am Schluss. Auch wenn er weiß, dass dies noch eine ganze Weile dauern wird. Doch der See, so ist er überzeugt, "der hat was".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.11.2014
Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr