Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tag der offenen Gartentür in Delitzsch: Stadt verteidigt neues Konzept

Aktionstag Tag der offenen Gartentür in Delitzsch: Stadt verteidigt neues Konzept

Die Absicht der Organisatoren des Tages der offenen Gartentür in Delitzsch, die Teilnehmerzahl künftig zu begrenzen, stößt nicht nur auf Zustimmung. Dennoch hält die Stadt an den Plänen fest, mit mehr Qualität einen Mehrwert für Besucher zu erzielen.

Bis nach Zschölkau, wo Familie Klauß eine 10 000 Quadratmeter Gartenfläche zeigte, mussten Besucher in diesem Jahr zum Tag der offenen Gartentür in und um Delitzsch fahren.

Quelle: Christine Jacob

Delitzsch. Die Ankündigung der Stadtverwaltung, im kommenden Jahr die Anzahl der Teilnehmer am Tag der offenen Gartentür auf zwölf zu begrenzen, hat für Reaktionen und teils Unverständnis gesorgt. So schreibt LVZ-Leserin Jutta Marggraf aus Löbnitz: „Warum bremst man freiwillige und mit großem Engagement durchgeführte Initiativen? Als Garten- und Naturliebhaber können wir die angedachten Veränderungen nicht nachvollziehen. Die geöffneten Gärten sollen doch zum Schauen und Verweilen einladen. Selbst dafür wären zwölf Gärten schon zu viel in der kurzen Zeit. Muss man denn unbedingt alle geöffneten Gärten durchlaufen?“

Es geht um Mehrwert für Besucher

Der Delitzscher Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) verteidigt die Entscheidung: „Wir möchten, dass sich Besucher entspannt in den Gärten bewegen können, ohne das Gefühl zu haben, etwas verpassen zu können.“ Organisatorin Nadine Fuchs betont noch einmal, dass es um einen Mehrwert für die Besucher geht und widerspricht dem Vorwurf, ehrenamtliches Engagement bremsen zu wollen. Das Gegenteil sei der Fall. „Durch die Kooperation mit dem Zweckverband Parthenaue in Taucha und dem privaten Organisator, der im Muldental den Tag der offenen Gartentür durchführt, erfährt das ehrenamtliche Engagement sogar eine breitere Öffentlichkeit.“ Wie Fuchs ankündigt, werde für 2018 ein gemeinsamen Programmheft erarbeitet, um noch mehr Menschen in der Region zu erreichen. Neu wird auch sein, dass der Tag der offenen Gartentür in Taucha, im Muldental und in Delitzsch an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Juni 2018 veranstaltet wird. Das Partheland startet am 10. Juni, das Muldental folgt am 16. Juni und Delitzsch schließt am 17. Juni ab, sodass Interessenten Zeit haben, auch Einblicke in Gärten der Nachbarregionen zu erhaschen.

Um auch im Umland ähnliche Aktionen zu ermöglichen, würde es die Stadtverwaltung Delitzsch begrüßen, wenn im ländlichen Raum weitere ähnliche Initiativen entstünden, so Wilde. Dass es dort Interesse gibt, belegen Anfragen für die Teilnahme am Delitzscher Tag.

Von Thomas Steingen

Voriger Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr