Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tag der offenen Tür im Schladitzer Hof in Rackwitz

Neue Seniorenresidenz Tag der offenen Tür im Schladitzer Hof in Rackwitz

In der neuen Seniorenresidenz Schladitzer Hof in Rackwitz konnten interessierte Besucher nun einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Bauherren hatten zum Tag der offenen Tür geladen.

Kathleen Erler (r.) begrüßt die Gäste.

Quelle: Wolfgang Sens

Rackwitz. Bereits vor der Eröffnung am kommenden Donnerstag kam Leben in den seit einiger Zeit leerstehenden Schladitzer Hof: Der Tag der offenen Tür am vergangenen Freitag wurde von den Rackwitzern und Anrainern rege genutzt, um selbst nachzusehen, was sich in der Hauptstraße 2a inzwischen getan hat. Das ehemalige Hotel, das nach Insolvenz den Besitzer wechselte, wird als Seniorenresidenz wiedereröffnet. Zwar standen vor dem Haus noch Bauzäune und Paletten mit Pflastersteinen, die sollen aber bis Ende Juni verschwunden sein.

Innenleben neu kennenlernen

Jetzt galt es, das Innenleben des Hauses neu kennenzulernen: Zunächst entkernt und nun unter anderem mit einem Fahrstuhl ausgestattet, empfing es die Besucher mit warmen Pastellfarben und Naturfotografien an den Wänden. Von Außen hat es sich dabei gar nicht so verändert, selbst der alte Schriftzug bleibe. An dem alten Namen, so Ralph Steinbach vom Leipziger Pflegedienst Vitalis, halte man bewusst fest. Ob als Clubgaststätte oder später als Hotel, der Schladitzer Hof habe im Ort eine Geschichte, an die man anknüpfen wolle. Dies passe zum Konzept des Hauses, das nun kein – wie zunächst geplant – Pflegeheim ist. Der Krostitzer und seine Partnerin Kathleen Erler, die die Geschäfte des Pflegedienstes Vitalis führt und auch Bauherrin ist, bemühen sich seit 2013 um eine Wiedereröffnung. Jedoch lagen die Bauauflagen zu hoch, um am Standort eine stationäre Pflegeeinrichtung zu eröffnen. Stattdessen werden ab 1. Juni 27 Einzel- und sechs Doppel-Apartments in den beiden oberen Etagen angeboten.

Altersgerechte Wohnungen

Die Wohnungen sind altersgerecht eingerichtet. Zudem gibt es ein Betreuungsangebot. Die Betreuungspauschale beträgt im Monat 98 Euro pro Person und 143 Euro für Ehepaare. Diese kommt zu den 13,40 Euro Miete pro Quadratmeter Wohnfläche warm hinzu und beinhaltet die Reinigung der Wohnung einmal wöchentlich sowie die Präsenzkraft, die rund um die Uhr vor Ort ist und mit dem Notruf, den es in jeder Wohnung gibt, gerufen werden kann. Zum betreuten Wohnen gehören auch die großen Aufenthaltsräume. Mit einer Gemeinschaftsküche ausgestattet und den Betreuern dort sollen dies zentrale Plätze sein, um sozial in Kontakt zu bleiben.

Die Tagespflege, die mit 20 Plätzen ab dem 8. Juni im Souterrain eröffnet wird, kann von jedem Bewohner im Haus, aber auch von außen genutzt werden.

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr