Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Tanzsport-Großveranstaltung im kleinen Badrina
Region Delitzsch Tanzsport-Großveranstaltung im kleinen Badrina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 16.11.2011
Line Dancer im Leinesaal in Badrina. Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Badrina

„Eine so große Veranstaltung ist wirklich ungewöhnlich und bemerkenswert für ein kleines Dorf und einen kleinen Verein“, sagt Jens Kirsch, DTSA-Verantwortlicher für Sachsen im Deutschen Tanzsportverband, über das nahende Großereignis. Das haben Uta und Friedhelm Wenzel von den Line Hall Dancern Badrina nach Nordsachsen geholt. Erst Ende Juni waren sie selbst bei einer solchen Prüfung in Bad Harzburg, beschlossen kurzerhand, das DTSA in die Region zu holen: „Wir haben uns einfach gedacht, dass man so etwas hierher holen muss und unsere Tänzer nicht weit fahren sollten“, erklärt Uta Wenzel.

Vor acht Jahren hat die Wannewitzerin selbst mit dem Tanzen angefangen, 2008 gründete sie die Line Hall Dancer Badrina. „Wir haben praktisch bei Null angefangen, mussten alle Schritte erst selbst lernen“, berichtet sie heute. 48 Mitglieder, elf davon sind Kinder, zählt die Untergruppe des Badrina-Scholitzer-Heimatvereins inzwischen. Weitere Line Dancer betreut Wenzel im Umkreis von gut 30 Kilometern.

Für sie war die DTSA-Abnahme anfangs gedacht, doch auch befreundete Vereine wurden angeschrieben und meldeten sich zahlreich: „Wir hätten nie mit so einem großen Rücklauf gerechnet“, staunt Uta Wenzel. Aus Rackwitz, Bad Düben, Taucha, Leipzig, Hartha und Wittenberg haben sich Aktive aller Altersklassen für die mit einem Sportabzeichen vergleichbare Prüfung angemeldet. „Das DTSA in Badrina zeigt auch, wie vielfältig der Tanzsport ist. Es gibt mehr als die Standards wie Walzer und Disco Fox“, lobt Jens Kirsch. Zudem, so Uta Wenzel, könne mit dem Vorurteil aufgeräumt werden, dass Line Dance mit seinen mehr als 15 000 verschiedenen Tänzen nur etwas für Freunde der Country-Musik ist. „Wir tanzen auch zu Pop- und Rockmusik, zum Beispiel zu ACDC.“

Am Samstag ab 14 Uhr gilt es für die 115 Tänzer: Im Saal werden sich die Line Dancer warm machen und erste Tänze zeigen, die eigentliche Abnahme erfolgt dann in einem Extra-Raum unter Ausschluss der Öffentlichkeit. „Die Konzentration ist wichtig, es sollte keine Ablenkung geben“, erklärt die Organisatorin. Ein Prüfer vom Tanzsportverband und Beisitzerin Uta Wenzel werden auf Schrittfolgen, Musik- und Rhythmusverständnis, Schwierigkeitsgrad und Ausstrahlung achten. Wenige Minuten Zeit haben die Line Dancer, um die Jury zu überzeugen, müssen dabei verschiedene Tänze vorführen, um ihre Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen. Erst dann gibt es das Abzeichen, das als Anstecker später stolz ans Trikot geheftet werden kann. Mit einer gemeinsamen Party soll der Tag schließlich ausklingen. Das DTSA soll schon im Frühjahr 2012 wieder in Badrina abgenommen werden.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php898d083b96201111141653.jpg]
Delitzsch. Es ist fast auf den Tag genau 50 Jahre her, dass Feldwebel Erich Boldt, damals gerade 28 Jahre alt, mit einer beispielhaften Tat zwei Soldaten das Leben rettete, aber sein eigenes verlor.

15.11.2011

[image:phppjb39G20111113175811.jpg]
Rackwitz. 11.11.11 – Das magische Datum hat am Freitag deutschlandweit die Jecken aus ihrem Sommerschlaf erwachen lassen.

13.11.2011

Her mit den Rathaus-Schlüsseln! Allerorts, so auch in Eilenburg, Delitzsch, Bad Düben und Pressel, forderten am 11.11. die Narren von den Stadt- und Orts-Chefs die Schlüssel für die heiligen Regierungs-Hallen.

11.11.2011
Anzeige