Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Teuflischer Spaß hinter der Bunten Bühne Biesen
Region Delitzsch Teuflischer Spaß hinter der Bunten Bühne Biesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 28.07.2010
Viel Spaß hatten auch diese beiden Jungs auf der LVZ- Entdeckertour in der Bunten Bühne in Biesen. Quelle: Luisa Gertig
Anzeige
Biesen

Auch der zehnjährige Yoshua war von der Möglichkeit begeistert, herumzustöbern und sich zu verkleiden. „Er will vielleicht mal Schauspieler werden, und hier hat er Gelegenheit, etwas mehr von diesem Beruf kennenzulernen", erzählte seine Oma Marlies Trommer aus Leipzig.

Die Entdeckertour dieser Zeitung führte gestern zur Bunten Bühne Biesen zwischen Leipzig und Delitzsch. Der Musiktheaterförderverein Priester hatte anlässlich der Ferienaktion eingeladen, und so konnten Neugierige wie Waltraut und Wolfgang Trajkovits mit ihren Enkeln Ludwig (9) und Thotor (11) aus Leipzig oder Rita Deckert aus Markranstädt mit Enkelin Michelle hinter die Kulissen des Theaterlebens schauen. „Die Entdeckertour ist eine gute Idee. Wir waren schon mit im Freizeitbad Platsch in Oschatz und auf der Burg Mildenstein in Leisnig.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_3529]

Das hier ist doch etwas für Mädchen, denn die verkleiden sich gern", erklärten Annelore und Erhard Seifert aus Thallwitz. Enkelin Paula (9) und deren Freundin Luisa (10) schlüpften in Reifröcke aus dem Musical über Frenzinchen, das Urvitamin. „Ist doch mal cool", sprudelte es aus Paula heraus, die versuchte, sich graziös zu bewegen.

Acht abendfüllende Programme hat der Theaterverein mittlerweile im Repertoire. Erst am vergangenen Wochenende spielte das Ensemble am Biedermeierstrand am Haynaer Ufer des Schladitzer Sees Jules Vernes Reise um die Welt.

„Ich habe in der Zeitung über die Entdeckertour gelesen, und weil ich mir fast jede Aufführung des Vereins anschaue, wollte ich nun auch mal wissen, wie es hinter den Kulissen aussieht. Deshalb bin ich mit den Zug nach Zschortau gefahren und das restliche Stück hierher gelaufen", erzählte die 80-jährige Elisabeth Zwiener aus Wurzen. Sie ist die Tante von Vereinschef Christoph Zwiener und organisiert von Wurzen aus sogar Busfahrten zur Bunten Bühne.

Angetan hatte es der Seniorin eine Tiermaske - und diesen Pferdekopf wollte fast jeder einmal in Händen halten. Angefasst werden durfte alles. Ob Requisiten, Mischpult oder Musikinstrumente, die Freizeittheaterleute führten voller Eifer durch ihre Welt. Wie viele Stücke der Fundus hat, weiß übrigens niemand in der Truppe genau. Zudem besitzen die Darsteller noch eigene Kostüme, die sie sich selbst genäht oder besorgt haben.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rabutz. Das technisch-ökologische Projektzentrum in Rabutz beherbergt seit einigen Tagen Gäste aus den Rhodopen, die gemeinsam mit Mitgliedern des Rennstalls Rabutz an umweltrelevanten Vorhaben arbeiten, die langfristig gesehen, die Basis für eine intensivere Zusammenarbeit bilden könnten.

26.07.2010

Lemsel. Im vergangenen Jahr machte Gerd Martin mit seiner Firma Caralux in der Gemeinde Rackwitz von sich reden, als er moderne, mit LED-Modulen bestückte Straßenlampen für den Ortsteil Zschortau lieferte.

25.07.2010

Benndorf. Es ist vollendet: Das Benndorfer Feuerwehr-Gerätehaus wurde übergeben. Am Freitagabend geschah das mit einem offiziellen Teil und am Sonnabend waren alle Benndorfer zum Tag der offenen Tür eingeladen.

25.07.2010
Anzeige