Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Tiergarten gehen die Tiere aus
Region Delitzsch Tiergarten gehen die Tiere aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 21.09.2012
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts - zumindest keine Mähnenspringer, die hier bis vor Kurzem noch lebten. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Dem Tiergarten gehen die Tiere aus. Von einer Streichliste allerdings will man im Rathaus nichts wissen.

Es fällt nicht nur Kennern auf, dass immer mehr Gehege im Delitzscher Tiergarten verwaisen. Warum es denn kein Hängebauchschwein mehr zu sehen gibt, fragte schon im April ein User im Gästebuch der Tiergarten-Homepage (www.tiergarten-delitzsch.de), ein anderer kritisiert leere Gehege. Auch an die Redaktion wenden sich die Tiergartenfans: „Jetzt habe ich festgestellt, dass wieder eins meiner Lieblingstiere fehlt. Die Mähnenspringer. Sie wurden abgegeben, weil das Geld zur Unterhaltung fehlt. Ja, es werden sogar Pflegerstellen gestrichen“, schreibt der Delitzscher Jan Hiller.

Die Freien Wähler sprachen sich im Zuge der Diskussion ums Haushaltssicherungskonzept für eine Reduzierung der Tieranzahl, nicht der Arten aus. Statt der lange gelobten 400 Tiere in 80 Arten sind es nun offiziell nur noch um die 60 Arten und 350 Tiere. Erst diese Woche verließ die Mähnenspringergruppe den Tiergarten, auch ein Abdimstorch – der zweite wurde 2011 vom Marder aus seinem überholungsbedürftigen Gehege geholt – ist weg. Die Maras wurden ebenfalls erst kürzlich auf Reisen geschickt. Sterben Tiere, so werden diese für die Einrichtung nicht ersetzt – so musste der Tiergarten schon Patenschaftsanfragen verwehren, weil das angefragte Tier nicht mehr da war. All das passiert offenbar so heimlich, dass es sogar aus Fördervereinskreisen heißt, die Lage sei nicht bekannt gewesen.

Von einer Streichliste aber will man im Rathaus nichts wissen. „Einige Tiere waren aus anderen Tiergärten im Delitzscher Tiergarten leihweise  eingestellt und wurden nun an die Heimateinrichtungen zurückgegeben. Zuvor war die befristete Stelle eines Tierpflegers im Delitzscher Tiergarten ausgelaufen und konnte nicht neu besetzt werden, so dass der Pflegeaufwand durch die Rückführung der Tiere entsprechend reduziert wurde“, heißt es auf LVZ-Anfrage. Die Auswahl der „rückzuführenden“ Tiere habe in Abhängigkeit zu den neu zu ordnenden Pflegerevieren gestanden.

Ob das das Ende ist, darf bezweifelt werden: Für den Tiergarten werde ein Konzept erarbeitet, dass dazu dienen soll, „die Attraktivität dieser Einrichtung beizubehalten und dennoch Kostenoptimierungen zu erreichen“, teilt das Rathaus weiter mit. „Dieses wird im Zuge der Haushaltssicherung Gegenstand der Beratung mit dem Stadtrat werden.“ 

An diesem Samstag ist von 10 bis 17 Uhr Tag der Tierpflege im Tiergarten, um hinter die Kulissen zu blicken.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist Tradition, vielleicht gar schon so etwas wie eine Institution – der Altstadt-Staffellauf in Delitzsch. Zwar hat er über die Jahre immer mal sein Gesicht verändert, doch ging er gestern bereits in die 19. Runde.

19.09.2012

Als Dienstagabend die Dortmunder Borussen im heimischen Signal Iduna Park gegen Ajax Amsterdam ihren Einstand in der diesjährigen UEFA-Champions-League-Saison gaben, fieberten auch die Mitglieder des 1. BVB 09 Fanclubs Delitzsch am Fernsehgerät mit den Spielern des aktuellen Deutschen Fußballmeisters.

18.09.2012

Sachsens Landtag hat es vor der Sommerpause auf den Weg gebracht, nun kommt das Thema in Delitzsch ins Rollen: Die Belebung von Einzelhandel und Dienstleistung in der Innenstadt per Gesetz.

17.09.2012
Anzeige