Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Tierheim Laue braucht Geld für Exoten
Region Delitzsch Tierheim Laue braucht Geld für Exoten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 23.02.2017
Noch mehr davon braucht das Tierheim. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
LAUE

Wenn sie eines bewiesen haben, dann freundliche Hartnäckigkeit. So haben die Engagierten des Delitzscher Tierschutzvereins in den vergangenen 13 Monaten im Rahmen ihres Spendenmarathons eine Summe von mehr als 33 000 Euro aufgebracht und so das Tierheim in schwierigen Zeiten über Wasser gehalten. Bekanntlich war die Stadt aus dem Vertrag ausgestiegen, fehlte eine Summe von mehr als 20 000 Euro als Pauschale für die Fundtierunterbringung. Zum 1. Juli werden Delitzscher Fundtiere auch wieder im Heim im Ortsteil Laue betreut.

Damit geht die nächste finanzielle Herausforderung einher. In diesem Jahr muss dringend ein Reptilienhaus gebaut werden, da im Heim – so will es der neue Vertrag mit der Stadt – auch ungefährliche Exoten untergebracht werden sollen. Der Verein muss das Objekt bis zum Sommer zur Verfügung stellen können, kalkuliert mit mindestens 5000 bis sogar 10 000 Euro Kosten. Der Deutsche Tierschutzbund hat bei einem Besuch in Laue Unterstützung zugesichert. 5000 Euro sollen fließen. Noch einmal 5000 Euro zusätzlich, wenn es der Verein schafft, unabhängig vom Tierschutzbund 10 000 Euro Spenden für das Projekt zu sammeln.

„Eine tolle Sache, die wir in einem Jahr mit neuen Herausforderungen und Umbaumaßnahmen dringend benötigen“, freuen sich die Frauen im Vereinsvorstand. Die gute Nachricht: Der Verein hat nun bis 1. Juli und damit vier Wochen länger Zeit, das Geld aufzutreiben. Die ersten Spenden gingen spontan ein. Derzeit sind es knapp 1000 Euro. Auch kleine Summen würden helfen. Bekanntlich macht Kleinvieh ja auch Mist. So lautet das Motto des neuen Spendenaufrufs: „Gemeinsam schaffen wir das!“ Dabei geht es künftig nicht nur um Reptilien, so soll in diesem Jahr das Nagerhaus einen Freilauf bekommen und die Katzenzimmer werden weiter aus- und umgebaut.

Spendenkonto: Tierschutzverein Delitzsch e.V., IBAN: DE33 8609 5554 0350 0110 21, BIC: GENODEF1DZ1 Volksbank Delitzsch

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pohritzscher Rinderzüchter Heiko Fischer kehrte von der 26. Sächsischen Bullenauktion mit dem Sieg in der Rasse Limousin zurück. Sein Jungbulle Uncas erreichte in allen drei Wertungskategorien die Note 8 und damit bei dieser Rasse den Höchstwert. Nach dem Wettbewerb ersteigerte ein Käufer aus dem Baltikum das Tier.

23.02.2017

Es ist vorbei, die einzige Delitzscher Videothek schließt. Was 1990 noch als deutscher Videoring seinen Anfang nahm, ist nun am Ende. Am jetzigen Standort, der Eilenburger Straße 82, war die „World of Video“ seit 25 Jahren zu finden. Ab 1. April ist dort Leere.

23.02.2017

Zahlreiche Anträge sind zuletzt beim Regionalmanagement Delitzscher Land eingegangen. Doch nur 17 konnten bewilligt werden, manches Budget war schlicht überzeichnet. So gehen Freude und Geknicktsein einher. Doch: Wer jetzt leer ausgegangen ist, darf hoffen.

25.02.2017
Anzeige