Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tino Schneider trägt in der Puschkin-Straße in Delitzsch ordentlich Farbe auf

Stadtbild Tino Schneider trägt in der Puschkin-Straße in Delitzsch ordentlich Farbe auf

Schwindelfrei muss er für seinen Beruf auf jeden Fall sein: Tino Schneider klettert mit seiner Ausrüstung am Gerüst schon mal bis ganz nach oben, um einem Block wie in der Alexander-Puschkin-Straße in Delitzsch einen Touch von Street-Art zu verpassen. Stück für Stück entsteht so ein farbiger Blickfänger inmitten der Stadt.

Tino Schneider bei der Arbeit: Das am Computer erstellte Motiv wird nach und nach auf die Fassade übertragen.

Quelle: Manuel Niemann

Delitzsch. Goldener Herbst und ein Arbeitsplatz hoch über der Stadt: Tino Schneider, als Graffiti-Künstler schon mehrfach für die Wohnungsgesellschaft der Stadt Delitzsch (WGD) im Einsatz, bringt wieder Farbe ins Spiel: Mit Sprühdose, Pinsel und Farbroller gestaltet der 33-Jährige derzeit die Fassade des Wohnblocks in der Alexander-Puschkin-Straße 21-27 neu.

„Die Idee war, auch hier im Einzugsbereich der Straßen und direkt gegenüber vom Kaufland auf uns aufmerksam zu machen und einen Bezug zur Stadt herzustellen“, erklärt Kathi Neumann, Abteilungsleiterin Technik bei der WGD.

Kinderperspektive im Großformat

Auf dem Entwurf, den Tino Schneider einbrachte, wird dieser so hergestellt: Vor dem Delitzscher Stadtplan greift ein kleines Mädchen fest eingepackt in dicke Winterkleidung nach einer Seifenblase, in der sich das WGD-Logo spiegelt. Die Stadt der Türme ist aber auch im Vordergrund präsent: Von der Kleidung der Kleinen heben sich verschiedene Stadtansichten ab, darunter auch eine Familie, die im warmen Licht am Strand an einem der hiesigen Seen planscht. „Ich habe unterschiedliche Motive zusammengefügt zu einer Collage“, erklärt der Künstler bei der Arbeit. Der ausgebildete Grafiker, hat den Entwurf zunächst am Computer erstellt. Stück für Stück wird er jetzt auf die Fassade übertragen. „Das Ganze wird gerastert, so behält man den Überblick.“ Mit Unterbrechungen entsteht so binnen drei Wochen Kunst mitten in der Stadt.

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

23.02.2018 - 08:05 Uhr

Landesklasse: Eisenbahner erwarten Wurzen.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr