Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Tödlicher Unfall auf den Gleisen – Behinderungen im Zugverkehr bei Delitzsch
Region Delitzsch Tödlicher Unfall auf den Gleisen – Behinderungen im Zugverkehr bei Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 17.09.2016
Der Vorfall ereignete sich nahe der Rad- und Fußgängerunterführung in Richtung Benndorf.  Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Der Vorfall mit tödlichem Ausgang sorgte am Samstagmorgen kurz nach acht Uhr für Alarm unter anderem bei Rettungsdienst und Feuerwehr. Auf der Bahnstrecke Leipzig-Berlin ist es nahe der Fußgänger- und Radunterführung an der Benndorfer Landstraße zu dem Personenunfall gekommen.

DB-Notfallmanager, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr sind und waren im Einsatz. Es muss die Identität des Opfers und der genaue Unfallhergang geklärt werden. Die DB geht zur Stunde (Stand 10.40 Uhr) von einem Unfall und keinem Suizid aus.

Die Strecke zwischen Bitterfeld und Delitzsch war bis circa 14 Uhr gesperrt, ist inzwischen aber wieder frei. Es kam deshalb zu Behinderungen und Verspätungen. Betroffen waren vor allem die Strecken RE 13 Magdeburg-Dessau-Leipzig und die S2 Dessau-Bitterfeld-Leipzig. Dabei wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingesetzt.

Von Christine Jacob / nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Biomassekraftwerk in der Delitzscher Fabrikstraße sorgt immer wieder für neue Schlagzeilen. Nachdem vor allem die marode Filteranlage und der monströse Ascheberg auf dem Kraftwerksgelände in den Fokus rückten, bereiten nun mögliche Brandgefahren Kopfzerbrechen. Zur Zuständigkeit in dieser Sache gibt es allerdings unterschiedliche Auffassungen.

19.09.2016

Mehr Pflanzungen, mehr Öffentlichkeit, mehr Angebote, mehr Unterstützung von der Stadt. Das sind die Ziele der neuen Delitzscher Rosenkönigin Franzisca Wakke. Ziele, die schon ihre Vorgängerinnen hatten. Wird es der zwölften Rosenkönigin gelingen, diese umzusetzen?

16.09.2016

Auf 96 000 Euro bezifferte ein Gutachten die Schäden in der Gartenanlage Muldetal in Roitzschjora nach der Flut 2013. Nur kurzzeitig dachten die Kleingärtner ans Aufgeben. Allerdings wissen die Hobbygärtner auch, dass sie im Polder Löbnitz liegen und der bei Gefahr geflutet werden kann.

16.09.2016