Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Tolle Stimmung in der Kita Freundschaft
Region Delitzsch Tolle Stimmung in der Kita Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 04.06.2010
Anzeige
Delitzsch

Am Freitagnachmittag klang die Geburtstagswoche mit einem zünftigen Kinderfest auf dem Außengelände aus.

Weithin war im Delitzscher Osten das Spektakel zu vernehmen. Förderverein und viele Eltern brachten sich in die Veranstaltung ein, die mit einem bunten Programm zum Mitmachen begann. Bastelstraße, Tombola oder  alte Spiele gehörten zu den Aktionen, die für diesen Tag vorbereitet wurden. Auch sportlich ging es zu, wobei die Wettkämpfe so ausgelegt waren, dass Familienmitglieder mit integriert wurden. Aber auch das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr waren vor Ort und machten mit. Höhepunkt war eine Luftballonaktion. Dabei durfte jedes Mädchen und jeder Junge einen Ballon mit der Botschaft „Kinder schicken Grüße in die Welt hinaus“ steigen lassen.

Bereits am Donnerstag war bei einem kleinen Festempfang an die vergangenen 36 Jahre Kindereinrichtung Freundschaft erinnert worden. Leiterin Gisela du Bois erklärte dabei auch, warum „35 plus ein Jahr“ gefeiert wird. Hauptgrund dafür waren die Umbauarbeiten im vergangenen Jahr, weshalb die Einrichtung ausgelagert werden musste. Mit dem Umbau wurden zugleich die Voraussetzungen für die Umsetzung des Bildungsauftrages geschaffen.

Awo-Geschäftsführerin Kathrin Enders ließ die 36 Jahre stichpunktartig Revue passieren. Auch eine Fotoausstellung im Eingangsbereich der Kita dokumentiert die Geschichte von der Eröffnung am 1. Juni 1974 bis zum heutigen Tag. Über 90 Krippen- und 180 Kindergartenplätze verfügte die Einrichtung damals. Sechs Bildungsschwerpunkte galt es umzusetzen. Von Beginn an und bis zum Wechsel in den Ruhestand 2008 leitete Rosemarie Manz die Einrichtung. „Ständig waren wir am Werkeln. Viele Veränderungen haben wir gemeinsam mit den Eltern bewältigt“, erinnerte sie sich. Besonders gefreut habe sie sich, wenn ehemalige Kinder später ihre Sprösslinge wieder zu ihr brachten.

Der Fördervereinsvorsitzende Holger Noack hatte dazu das passende Beispiel parat, denn „als ich in den Kindergarten ging, hieß meine Erzieherin Bärbel Kalinowski. In ihrer Gruppe war später auch meine Tochter Tina.“ Allerdings besuchte Noack seinerzeit den Kindergarten Delitzsch-Ost. Als dieser 1996 geschlossen wurde, wechselten Kinder und Personal zur Freundschaft. Im Jahr 2000 kam dann noch der Hort aus der Grundschule Ost hinzu.

Heute verfügt die Einrichtung über 20 Krippen-, 60 Kindergarten- und maximal 130 Hortplätze. Der Trägerwechsel im vergangenen Jahr war ein entscheidender Einschnitt. „Dass aber alle Erzieherinnen hier geblieben sind, zeugt von einem guten Klima in der Einrichtung“, wertete Elternvertreter Enrico Nürnberger. Er findet die Lösung, dass Kindergarten und Hort unter einem Dach sind, gut, denn eins seiner Kinder besucht den Hort und das andere den Kindergarten.

Mit den Bedingungen in der Johannes-R.-Becher-Straße sind er und Noack sehr zufrieden. Und der Förderverein werde weiterhin alles dafür tun, dass sich die Kinder auch künftig in der Einrichtung wohlfühlen.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpljqelx20100604180337.jpg]
Kreisgebiet. An diesem Sonntag vor 20 Jahren hat sich die erste frei gewählte Stadtverordnetenversammlung nach der politischen Wende in Eilenburg konstituiert.

04.06.2010

Die Schonfrist für Raser in Delitzsch ist vorbei: Seit einigen Tagen wird im Stadtgebiet wieder öfter geblitzt. Neben der Polizei ist nun auch die Stadtverwaltung mit Tempomesstechnik unterwegs.

03.06.2010

Nordsachsen. Am Mittwoch, dem 16. Juni, trifft sich der Kreistag Nordsachsen zu seiner 10. Sitzung. Im Torgauer Schloss Hartenfels steht dann das Haushaltssicherungskonzept des Landkreises Nordsachsen für die Jahre 2010 bis 2014 im Mittelpunkt.

03.06.2010
Anzeige