Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Traktorhänger kippt in Kurve
Region Delitzsch Traktorhänger kippt in Kurve
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 05.08.2012
Die frisch geernteten Getreidekörner verteilen sich über den Fußweg in Rackwitz. Quelle: Frank Pfütze
Anzeige
Rackwitz

Geladen hatte er Getreide, das über den Fußweg verkippt wurde. Das Straßen- und auch das Brückengeländer wurden bei dem Unfall beschädigt. Der Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon. Bei der Unfallursache geht die Polizei von unangemessener Geschwindigkeit aus. Als Schadenshöhe nannte sie 20000 Euro.

Weil der Leitstelle in Delitzsch zunächst gemeldet worden war, dass die Zugmaschine umgestürzt wäre und dass Flüssigkeit aus dem Fahrzeug laufen würde, alarmierte der Leitstellendisponent die Rackwitzer Feuerwehr. Am Unfallort stellten die Kameraden aber fest, dass lediglich der Hänger auf der Seite lag.

In der Leipziger Straße dürfen Lkw seit zwei Wochen nur noch mit 30 Kilometer pro Stunde unterwegs sein. Wie berichtet, hatten sich Anwohner wegen des Schwerlastverkehrs mit einer Petition bis an den Sächsischen Landtag gewandt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer je Stunde ist ein erster Erfolg im Kampf, den Lkw-Verkehr ganz aus dieser Straße zu verdammen. Anwohner fordern, dass die Laster über die Bundesstraße 2 das Gewerbegebiet ansteuern.

Am Sonnabend hatten Anwohner ein verstärktes Verkehrsaufkommen registriert, weil die Landwirte das schöne Wetter zur Ernte nutzten. Wie ein Anwohner berichtete, habe er sich mittags noch mit seinem Nachbarn darüber unterhalten, dass die Traktoren „ganz schön schnell“ unterwegs seien.

pfü/ts

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den verkehrsberuhigten Zonen in der Delitzscher Innenstadt oder im Wohngebiet Delitzsch-Nord beabsichtigt die Stadtverwaltung noch in diesem Jahr eine weitere 30er-Zone, in der ausschließlich die Vorfahrtsregelung rechts vor links gilt, einzuführen.

03.08.2012

An der Ortsverbindungsstraße zwischen Beerendorf-Ost und Spröda sind die Bäume im Waldgebiet Spröde in diesem Jahr derart ausgeschlagen, dass ihre Äste weit in das Lichtraumprofil ragen.

02.08.2012

Dem grundhaften Ausbau der Mittelstraße in Zschernitz steht nun nichts mehr im Wege. Wie die Niederlassung Leipzig des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) informierte, wurde ein entsprechender Fördermittelbescheid jetzt dem Landratsamt Nordsachsen zugesandt.

01.08.2012
Anzeige