Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Transparenz-Offensive fürs Netz scheitert
Region Delitzsch Transparenz-Offensive fürs Netz scheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 04.05.2016
Auf der Homepage der Stadt könnten Protokolle der Stadtratssitzungen veröffentlicht werden – doch der Großteil des Stadtrats lehnt das ab. Quelle: Stadtverwaltung/web
Anzeige
Delitzsch

Tagt der Stadtrat, bleiben die Politiker in Delitzsch meist unter sich. Die Bürgerbeteiligung ist mau, das Interesse oft gering, die Stuhlreihen im Publikumsbereich fast leer. Gegen diese Politikverdrossenheit wollte die SPD was tun und scheiterte auf ganzer Linie. Erreicht werden sollte per Antrag zur Änderung der Geschäftsordnung, dass öffentliche Delitzscher Stadtratsprotokolle im Internet auch öffentlich für jedermann zugänglich sind. Das diene der Transparenz in der Kommunalpolitik. Man komme ja schon mit wenigen Mausklicks an Protokolle des Bundestages, warum solle das nicht auch in der Delitzscher Stadtpolitik möglich sein, argumentierte die Fraktion. „Außerdem wollen wir erreichen, dass Standpunkte der Stadträte klarer in die Öffentlichkeit transportiert werden. Bei Wahlen sollen die Bürger wissen, wie die Fraktionen in kommunalen Sachfragen gestimmt haben, um Ihre Wahlentscheidung fundiert treffen zu können“, argumentiert die SPD.

Breite Ablehnung

Am Ende hatte der Antrag 15 Gegenstimmen und eine Enthaltung, wurde er mehrheitlich abgelehnt. Keine wesentliche Verbesserung und nur noch mehr Datenflut sah beispielsweise die CDU-Fraktion darin. Die Freien Wähler sahen sogar handwerkliche Fehler beim an sich „gut gemeinten“ Vorschlag. Lediglich die Linken waren für die Idee. Es sei eine Einengung, dass der Bürger sonst extra ins Rathaus kommen müsse, um die Protokolle zu lesen.

Online-Petition möglich

Noch kann im Internet auf der Plattform Open Petition für das Ansinnen der SPD gezeichnet werden. Am 11. Mai ist Petitionsschluss. Auf dem Portal hatte auch Linken-Stadtrat Christian Stoye 2015 mit einem sehr ähnlichen Projekt bereits für mehr Transparenz gestritten.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Walpurgisnacht waren in Delitzsch und Eilenburg wieder die Hexen unterwegs. Vor allem Vereine und engagierte Bürger hatten sich für die Tradition eingesetzt. In Delitzsch beispielsweise gab es erstmals ein Walpurgisfeuer mit viel Unterhaltung vor dem Barockschloss. Auf Grund des schönen Wetters und der milden Temperaturen waren viele Besucher unterwegs.

02.05.2016

Die Verwaltung des kommunalen Wohnungsbestandes in Rackwitz soll wieder Gemeindesache werden. Die Wohnungsgesellschaft Bad Düben und die Gemeindeverwaltung Rackwitz gehen ab nächsten Januar nach 18 gemeinsamen Jahren getrennte Wege. Der Anstoß dafür sei aus Bad Düben gekommen, sagt der Bürgermeister.

01.05.2016

Delitzsch bekommt wieder einen Polsterer und ein Handwerker seine Tradition zurück: Andreas Handke, bisher vor allem für Schuhrepaturen in der Schulstraße bekannt, zieht an einen neuen Standort und führt so ein altes Geschäft weiter, startet zudem in seinem eigentlichen Beruf wieder durch.

06.05.2016
Anzeige