Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Transrapid von Leipzig nach Berlin? – Landrat Czupalla will zumindest Flughäfen verbinden
Region Delitzsch Transrapid von Leipzig nach Berlin? – Landrat Czupalla will zumindest Flughäfen verbinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 10.03.2015
Nordsachsens Landrat Michael Czupalla (CDU). Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Nordsachsen

Ganz so sei es dann doch nicht, korrigierte der 64-Jährige Medienberichte. „Es geht nicht darum, dass ich einen Transrapid bauen will. Ich unterstütze vielmehr die Idee, die es übrigens seit 1990 gibt, beide Flughäfen Leipzig und Berlin zu verbinden. Es geht um einen gemeinsamen Flughafen", sagte der Delitzscher gestern auf Anfrage.

Bereits Sachsens Landesvater Kurt Biedenkopf (CDU) habe damals laut darüber nachgedacht. Nun ist das Thema wieder aktuell. Leipzig soll der Zweitflughafen von Berlin (BER) werden. Dafür macht sich Sachsens Regierung stark. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) lasse ein Konzept für eine mögliche Kooperation des Flughafens Leipzig/Halle mit dem künftigen Berliner Hauptstadtflughafen BER erarbeiten (wir berichteten).

Den kompletten Artikel lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Leipziger Volkszeitung (Ausgabe Delitzsch/Eilenburg) oder im E-Paper von LVZ-Online.

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landrat von Nordsachsen, Michael Czupalla (CDU), überraschte gestern die Öffentlichkeit mit der Aussage, einen Transrapid von Leipzig nach Berlin bauen zu wollen.

10.03.2015

Stufe um Stufe erklommen die Loberstädter zur Nacht der Türme die fünf Delitzscher Höhe-Punkte - oder stiegen wie in den beiden Kirchen über schmale Leitern bis in die Spitzen.

08.03.2015

Die Linkspartei hat Peter Hettlich zum Kandidaten für die Landratswahl am 7. Juni in Nordsachsen gewählt, teilte Susanna Karawanskij als Vorsitzende des Kreisverbandes Nordwestsachsen gestern mit.

19.05.2015
Anzeige