Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Turnhalle der Rackwitzer Grundschule erhält neuen Fußbodenbelag und Prallwände
Region Delitzsch Turnhalle der Rackwitzer Grundschule erhält neuen Fußbodenbelag und Prallwände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.12.2016
Beratung in der Sporthalle Rackwitz: Bürgermeister Steffen Schwalbe (links) und Bauverwaltungsleiter Sieghart Handke (rechts) informieren sich vor Ort bei Hans-Jürgen Glöckner, Inhaber der Firma Technocolor Taucha, über den Stand der Arbeiten. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Rackwitz

Bis zum vergangenen Freitag haben die Handwerker in der Turnhalle der Rackwitzer Grundschule noch einmal richtig rangeklotzt. In dieser Woche herrscht Ruhe, um im neuen Jahr wieder loszulegen. Im Oktober hatte der Gemeinderat den Vergabebeschluss zur Innensanierung der Sporthalle gefasst, Mitte November starteten die Renovierungsarbeiten.

Alter Parkettboden verschlissen

2007 war die 1987 gebaute Halle schon einmal angefasst worden. Damals wurden die Sanitäranlagen und das Umfeld erneuert. Dabei war auch der Zugang barrierefrei umgebaut worden. „Die Innenarbeiten runden die Sanierung des Grundschulareals ab“, sagt Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos). Wichtig ist vor allem die Erneuerung des Fußbodens. Seit 1987 sei das Parkett einmal geschliffen worden. „Jetzt war es infolge der Doppelbelastung von Schul- und Vereinssport schadhaft“, erklärt der Leiter der Bauverwaltung Sieghart Handke. Deshalb wird nun in der Halle ein neuer Sportbodenbelag verlegt. Aus Sicherheitsgründen und für den Unfallschutz wird die Halle zudem mit filzbeschichteten Prallwänden verkleidet. „In diesem Zusammenhang werden auch die Innentüren und -fenster erneuert, die ebenfalls prallsicher sind“, so Schwalbe weiter. Zudem erhält der Geräteraum Schwingtore, neue LED-Leuchten werden die alten Natriumdampflampen ersetzen. Eine malermäßige Instandsetzung soll die Sanierung abschließend abrunden. Laut Schwalbe liegen die Arbeiten im Plan, sodass aus jetziger Sicht die avisierte Fertigstellung bis zum 3. Februar nicht gefährdet sei.

Förderung über Ile-Programm

Insgesamt 180 000 Euro lässt sich die Gemeinde Rackwitz die Hallensanierung kosten und kann dabei auf eine 80-prozentige Förderung über das Programm Integrierte Ländliche Entwicklung im Delitzscher Land zurückgreifen. „Gern hätten wir schon im Sommer gebaut, aber seinerzeit war das Förderzeitfenster noch nicht offen. Ohne Zuschüsse hätten wir nur einen Teil dessen verwirklichen können, was jetzt möglich ist. Deshalb sind wir froh, dass das Regionalmanagement fürs Delitzscher Land alles so in unserem Sinne koordiniert hat. Die Entscheidung, die Bauzeit zu verschieben, war also richtig. Jetzt können wir alles auf einen Schlag machen, und die Nutzer bekommen etwas Schönes hingesetzt“, so der Bürgermeister.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag veranstaltet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Nordsachsen mit der Agentur für Arbeit sowie den Städten und Kommunen den Nordsächsischen Rückkehrertag. Dazu sind alle Interessierten zwischen 10 und 12 Uhr an vier Standorte in Delitzsch, Eilenburg, Oschatz und Torgau eingeladen.

26.12.2016

Ein Mann ist in Delitzsch in seinem Auto überfallen worden. Der Täter sprühte Pfefferspray in den Wagen und zerrte dann sein Opfer aus dem Wagen.

25.12.2016

Die Stadt Delitzsch hat jetzt einen neuen, einen überarbeiteten Fahrplan für die Zukunft. Der Stadtrat hat das Leitbild verabschiedet. Damit hat Delitzsch, was andere im Altkreis so nicht haben oder nicht mehr haben wollen. Aus ganz unterschiedlichen Gründen.

23.12.2016
Anzeige