Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Über den Ernst des Lebens reden

Über den Ernst des Lebens reden

"Wenn du in die Schule kommts, beginnt der Ernst des Lebens." Auch heute noch wird dieser Satz gern und oft von den Eltern verwendet, um ihren Kinder den Übergang in einen neuen Lebensabschnitte zu verdeutlichen.

Premiere: Grundschulleiterinnen, Kita-Leiterinnen und Erzieherinnen aus Delitzscher Einrichtungen reden erstmals miteinander.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch. Ob er in jedem Fall die gewünschte Wirkung hat, darf hinterfragt werden. Mit welchen Konzepten Kindereinrichtungen und Grundschule diesen Übergang gestalten, darüber tauschten sich kürzlich Vertreter von Delitzscher Kindertagesstätten und Grundschulen aus. Eingeladen hatte die Delitzscher Stadtverwaltung, unterstützt vom Jugendamt des Landkreises. Die promovierte Leipziger Pädagogin Gabriele Binroth moderierte die Runde. Die erfahrene Dozentin für die Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften freute sich auf die Premiere und griff auf, was diese Zeitung im Vorfeld postulierte: "Einfach mal reden" - und das in einer Runde, die es in dieser Form bislang noch nicht gab. "Die Idee zu diesem Treffen entstand, weil es bereits Kooperationsgespräche zwischen zwei Kitas und einer Grundschule gab", erklärte Oliver Genzel, Leiter des städtischen Schulverwaltungsamtes. In großer Runde wollte man sich vor allem kennenlernen und dann austauschen, mit welchen Konzepten die städtischen Einrichtungen den Übergang von der Kita in die Grundschule gestalten. "So unterschiedlich die Einrichtungen, so vielfältig waren auch die Programme, so unterschiedlich auch die Erfahrungen in der Umsetzung", so Amtsleiter Genzel. Er war der einzige Mann in der von den Frauen dominierten Veranstaltung.

Jeder kam zur Wort, Schulleiterin wie Kita-Chefin konnte darlegen, wie sie den Übergang derzeit gestalten, worauf sie besonders Wert legen und was optimiert werden müsste. Sylke Brendel, Schulleiterin Grundschule am Rosenweg, warnte allerdings davor, "Gutes jetzt schlecht zu reden". Seit Jahren werde der Prozess des Überganges erfolgreich vollzogen, "es funktioniert". Allerdings sollten Eltern mehr in die Verantwortung genommen, aktiver beteiligt werden. Dem stimmten nahezu alle Teilnehmer zu. Zu vieles habe man den Eltern bislang abgenommen. Gabriele Binroth räumte jedoch ein, dass auch die Eltern verunsichert seien, "sie wollen es richtig machen, wissen aber meist nicht wie". Die Eltern müssten fitgemacht werden, um wieder Verantwortung übernehmen zu können. Dem entgegen stehe wiederum, das viele Eltern "sehr dominant auftreten", kaum Hinweise aufnehmen. Gute Erfahrungen mit Elternseminaren hat die Diesterweg-Grundschule gesammelt. Angela Wegner, stellvertretende Schulleiterin, berichtete, dass Eltern in den Seminaren selbst erlebten, was auf die Kinder im Schulalltag einströmt. "Viele haben das einfach vergessen, stellen aber enorme Anforderungen an ihre Kinder." In der Kita Sonnenland geht man die Vorbereitung auf die Schule so zeitig wie möglich an. Frühe Elternabende mit den Kooperationsschulen kämen sehr gut an. In der Grundschule Delitzsch-Ost konnten Vorschulkinder gemeinsam mit den Schülern den Hort besuchen. Diese Integration nehme den Schulanfängern Ängste. "Wichtig ist, die Transparenz", so Genzel. Während Grundschullehrer vielfach in den Kitas seien, wünsche er sich das auch umgekehrt. Erzieherinnen sollten mehr wissen, was in der Grundschule geschieht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2014
Wohlgemuth, Ditmar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr