Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Überfall in Delitzsch: Täterbeschreibung liegt vor

Spielothek Überfall in Delitzsch: Täterbeschreibung liegt vor

Die Ermittlungen der Polizei nach dem Überfall auf eine Delitzscher Spielothek in der Nacht zum Sonntag laufen auf Hochtouren. Die Beamten der Kriminalpolizei gaben jetzt eine vorläufige Täterbeschreibung heraus. Der Täter wurde von Überwachungskameras aufgenommen. Die Spielothek-Mitarbeiterin hat den ersten Schreck überstanden.

Die Delitzscher Spielothek in der Ritterstraße wurde Ziel eines bewaffneten Überfalls.

Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Nach dem Überfall auf die Delitzscher Spielothek in der Ritterstraße in der Nacht zum Sonntag (wir berichteten) laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Wie zu erfahren war, konzentrierten sich die Beamten vor allem auf die Auswertung von Videoaufnahmen der Überwachungskameras in der Einrichtung.

Mitarbeiterin unverletzt

Die dort vorgefundenen Bilder sollen bei der Identifizierung des Täters helfen. Wie es hieß, sollen die Kameras brauchbares, qualitativ gutes Filmmaterial liefern. Allerdings gibt es eine erste Täterbeschreibung. Demnach soll er etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt sein. Am Tattag trug er eine helle Hose, einen schwarzen Kapuzenpullover, eine grünlichen Rucksack und hatte auch einen Plastikbeutel dabei. „Der Täter soll zu Fuß geflüchtet sein“, informierte die Polizei. Inwieweit es bereits ausreicht, um einer konkreten Spur nachzugehen, wurde indes nicht bekannt. Auch über den Gesundheitszustand der Angestellten wurde zunächst nichts berichtet. Sie war offenbar der Forderung des mit einem Messer bewaffneten Täters, dass Geld umgehend herausgeben, nicht schnell genug nachgekommen. Daraufhin habe der Täter die Frau auf den Tresen gedrückt, sich das Geld selbst aus der Kasse geholt. Wie die Polizei dann nochmals auf Nachfrage erklärte, ginge es der Mitarbeiterin „den Umständen entsprechend schon wieder gut“. Sie habe den ersten Schreck überstanden. Bei dem Gerangel mit dem Täter sei sie nicht verletzt worden.

Videobeweis und Tatortarbeit

Polizeipressesprecher Uwe Voigt bestätigte zudem, dass die Polizei sich nicht allein auf die Videoaufnahmen stützt, sondern „die erforderliche Tatortarbeit“ leistet und Spuren sichert. Die Ermittlungsarbeiten halten weiterhin an. Aus ermittlungstaktischen Gründen und weil es ein laufendes Verfahren sei, hielt sich Uwe Voigt mit Details noch zurück. Die Spielothek in Delitzsch war gestern telefonisch nicht zu erreichen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 15:51 Uhr

Kreisklasse: Terpitz und Schmannewitz trennen sich Unentschieden

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr