Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Überfall in Delitzsch: Täterbeschreibung liegt vor
Region Delitzsch Überfall in Delitzsch: Täterbeschreibung liegt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 21.08.2017
Die Delitzscher Spielothek in der Ritterstraße wurde Ziel eines bewaffneten Überfalls. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Nach dem Überfall auf die Delitzscher Spielothek in der Ritterstraße in der Nacht zum Sonntag (wir berichteten) laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Wie zu erfahren war, konzentrierten sich die Beamten vor allem auf die Auswertung von Videoaufnahmen der Überwachungskameras in der Einrichtung.

Mitarbeiterin unverletzt

Die dort vorgefundenen Bilder sollen bei der Identifizierung des Täters helfen. Wie es hieß, sollen die Kameras brauchbares, qualitativ gutes Filmmaterial liefern. Allerdings gibt es eine erste Täterbeschreibung. Demnach soll er etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt sein. Am Tattag trug er eine helle Hose, einen schwarzen Kapuzenpullover, eine grünlichen Rucksack und hatte auch einen Plastikbeutel dabei. „Der Täter soll zu Fuß geflüchtet sein“, informierte die Polizei. Inwieweit es bereits ausreicht, um einer konkreten Spur nachzugehen, wurde indes nicht bekannt. Auch über den Gesundheitszustand der Angestellten wurde zunächst nichts berichtet. Sie war offenbar der Forderung des mit einem Messer bewaffneten Täters, dass Geld umgehend herausgeben, nicht schnell genug nachgekommen. Daraufhin habe der Täter die Frau auf den Tresen gedrückt, sich das Geld selbst aus der Kasse geholt. Wie die Polizei dann nochmals auf Nachfrage erklärte, ginge es der Mitarbeiterin „den Umständen entsprechend schon wieder gut“. Sie habe den ersten Schreck überstanden. Bei dem Gerangel mit dem Täter sei sie nicht verletzt worden.

Videobeweis und Tatortarbeit

Polizeipressesprecher Uwe Voigt bestätigte zudem, dass die Polizei sich nicht allein auf die Videoaufnahmen stützt, sondern „die erforderliche Tatortarbeit“ leistet und Spuren sichert. Die Ermittlungsarbeiten halten weiterhin an. Aus ermittlungstaktischen Gründen und weil es ein laufendes Verfahren sei, hielt sich Uwe Voigt mit Details noch zurück. Die Spielothek in Delitzsch war gestern telefonisch nicht zu erreichen.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Uhr auf dem Halleschen Turm zeigt präzise die Zeit an. Ein Funksignal steuert sie an. Dennoch müssen die mechanischen Teil des Uhr- und Schlagwerkes regelmäßig gewartet werden. René Seiber steigt im Abstand eines halben Jahres den Turm hinauf, um zu schmieren und zu ölen.

21.08.2017

Die Zahl der Ausbildungsverträge, die im Handwerk in Nordsachsen geschlossen wurden, hat zugenommen, sagt die Handwerkskammer zu Leipzig. Jeder dritte Platz wird von einer jungen Frau besetzt. Delitzscher Handwerker haben unterschiedliche Erfahrungen mit der Azubi-Suche und stellen sie teils ganz ein.

24.08.2017

Zum Einzugsgebiet der Grundschule Zschortau gehören auch das Kinderheim und die Therapieeinrichtung, die die Volkssolidarität in Biesen betreibt. Das ist der Grund, warum die Schule den Zuschlag bekam, an einem Modellprojekt teilzunehmen. Seit 15. August unterstützt Kristin Meyer die Schule als Inklusionsassistentin.

24.08.2017
Anzeige