Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Übung für Rosenprinzessinnen

Übung für Rosenprinzessinnen

Fünf Wochen haben sie noch Zeit, dann wird auf dem Delitzscher Markt die zehnte Rosenkönigin gekürt. Ganz praktisch konnten sich die beiden Kandidatinnen Katja Bauer und Juliane Pflug nun auf die Wahl vorbereiten.

Voriger Artikel
Skateranlage soll repariert werden
Nächster Artikel
Amselpaar und ihre Jungen haben Pfortenstübchen verlassen

Thomas Müller zeigt Franziska Arlt und ihren potenziellen Nachfolgerinnen Katja Bauer und Juliane Pflug sein Rosenfeld.

Quelle: Christine Jacob

Grebehna. Die Rosenvereinsvorsitzende Steffi Heinicke hatte sie Freitagnachmittag in die Grebehnaer Baum- und Rosenschule Müller geladen. Dort zeigte ihnen Chef Thomas Müller, wie die Königin der Blumen dank Veredlung noch schöner werden kann.

Schließlich sind zur Wahl nicht nur Wissen und Schlagfertigkeit gefragt, sondern auch gärtnerisches Können. Die Rosenprinzessinnen waren, zumindest theoretisch, bestens vorbereitet: „Ich habe mir Videos im Internet angesehen“, verriet Juliane Pflug aus Mörtitz. Die Delitzscherin Katja Bauer hatte sich vorab Wissen angelesen.

Als es dann aber unter fachmännischer Anleitung daran ging,  mit einem Messer das Auge aus dem Stiel einer Rose herauszuschälen, mit einem T-Schnitt in den Wurzelhals einer Wildrose einzusetzen und ein Gummiblättchen als Schutz für die Schnittstelle aufzusetzen, war schnell klar: „Es sieht dann doch leichter aus als es ist“, wie Katja Bauer gestand. Und auch die zitternden Hände von Juliane Pflug verrieten, dass neben Geschick noch Kraft am harten Holz der Rosen gefragt ist.

„Zum Veredeln braucht man eine absolut ruhige Hand und steriles Werkzeug“, betonte Thomas Müller. Aber wie so oft im Leben gelte auch in diesem Bereich, dass Übung den Meister macht. Und so wartete Thomas Müller gleich mit einem Angebot auf: „Wir fangen jetzt mit dem Veredeln unserer Pflanzen an, kommt einfach vorbei und übt hier.“ Zudem gewährt der Profi am 27. August zum Rosenschautag Einblick in sein Werk.

Die Majestäten in spe sollten fleißig ans Üben gehen. Das Rosenveredeln kann  schließlich zum praktischen Teil für die Wahl der Rosenkönigin gehören. Die amtierende Hoheit Franziska Arlt bewährte sich bei ihrer Wahl vor zwei Jahren trotz Aufregung als geübte Veredlerin. „Ich hatte an Weiden geübt“, verriet sie. Am 10. September wird auf dem Delitzscher Marktplatz entscheiden, wer sich als ihre Nachfolgerin die Krone aufsetzen darf.

cj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr