Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Unbekannter überfiel 34-Jährigen in Delitzsch – Polizei sucht Räuber
Region Delitzsch Unbekannter überfiel 34-Jährigen in Delitzsch – Polizei sucht Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 09.05.2017
Die Polizei fahndet nach einem Räuber. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Delitzsch

Nach einem Überfall, der sich bereits am 20. März in Delitzsch ereignete, sucht die Polizei nun nach dem Räuber. Der Unbekannte hatte einen 34 Jahre alten Mann mit einer Waffe bedroht und Bargeld sowie eine EC-Karte erbeutet.

Der 34-Jährige war am 20. März, ein Montag, morgens gegen 5.30 Uhr zu Fuß vom Parkplatz am Schützenplatz zu seiner Arbeitsstätte unterwegs. Am Parkeingang wurde er dann von einem ihm unbekannten Mann eingeholt, der ihm unvermittelt den Weg verstellte. Der Unbekannte hatte sich sehr nah vor sein Opfer gestellt und in aggressivem Ton und gebrochenem Deutsch Bargeld gefordert. Seine Worte unterstrich er mit einem Messer, das er in der Hand hielt. Aus Angst vor dem muskulösen Täter und der scharfen Klinge übergab der 34-Jährige einen zweistelligen Bargeldbetrag und seine EC-Karte. Der Täter durchsuchte dann noch den Rucksack seines Opfers. Nachdem er darin jedoch nichts fand, was er behalten wollte, lief er in Richtung Park davon.

Der 34-Jährige begab sich daraufhin zu seiner Arbeitsstelle und informierte von dort aus die Polizei. Einstweilen unverletzt wurde er dennoch aufgrund eines Schocks durch einen Notarzt behandelt.

Der 34-Jährige beschrieb den Täter wie folgt: Etwa 1,90 Meter groß, ungefähr 25 bis 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Haut-Teint, braune Augen, kurze, gegelte Haare, die an den Seiten kürzer waren. Der Unbekannte hatte zudem eine kräftige, muskulöse Gestalt, leicht abstehende Ohren und ein gepflegtes Äußeres. Er trug eine Mütze, eine hüftlange Jacke mit Reißverschluss, Handschuhe, eine dunkle Hose und schwarze Sneaker.

Die Polizei fragt nun: Wer erkennt den Täter anhand der Beschreibung? Wer hat den Täter am Tattag durch den Park am Schützenplatz in Delitzsch laufen oder rennen sehen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Leipzig (Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Telefon 0341/96646666) oder bei der Kriminalaußenstelle Torgau (Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. 03421/756325) zu melden.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konventionelle Schulen gibt es genug, Delitzscher Eltern wollen mehr und etwas anderes für ihr Kind. Seit Kurzem arbeitet ein Elterninitiative an einer neuen und freien Grundschule für die Loberstadt. Und die Grundschule soll erst der Anfang sein.

30.04.2018

Wie gut klappt es, als Mensch mit Behinderung die Busse in Delitzsch zu nutzen? Dieser Frage sind kürzlich die Mitglieder des Rollitreffs der Diakonie ganz offiziell nachgegangen, haben sich bei Auto-Webel umgesehen und mussten feststellen: Es kann trotz aller Mühen möglich sein, dass ein Rollstuhlfahrer nicht mitgenommen wird.

09.05.2017

Am Ortseingang von Delitzsch stehen in den nächsten Jahren umfassende Veränderungen ins Haus. Mit dem Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet - Am Wasser Turm“ hat der Stadtrat dafür die Weichen gestellt. Das Vorhaben von Investor Tarik Wolf, den Wasserturm in einen Hotelkomplex zu integrieren, ist nur ein Teil dessen.

12.05.2017
Anzeige