Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Unfall auf Schönwölkauer „Todeskreuzung“
Region Delitzsch Unfall auf Schönwölkauer „Todeskreuzung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 26.02.2019
An der auch "Todeskreuzung" genannten Kreuzung ist es zu einem schweren Unfall gekommen Quelle: Feuerwehr Lindenhayn
Lindenhayn/Badrina

Schwerer Unfall in der Gemeinde Schönwölkau bei Delitzsch. An der Kreuzung der Kreisstraße 7449 von Gollmenz nach Badrina und der Straße von Lindenhayn nach Brinnis ist es am Montag gegen 17 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 62 Jahre alte Pkw-Fahrer, der mit seinem BMW die Kreisstraße überqueren wollte, die Vorfahrt missachtet. Durch die Kollision kam der Lkw von der Fahrbahn ab und rutschte in das angrenzende Feld. Dort kam er auf der Seite liegend zum Stillstand.

Fahrer und Beifahrerin schwer verletzt

Der Pkw-Fahrer und seine 56-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der 48 Jahre alte Lkw-Fahrer und sein 60-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten ebenfalls medizinisch versorgt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. In der Folge des Unfalls wurde zudem der Tank des Lkw aufgerissen, so dass Betriebsstoffe ins Erdreich liefen.

Vorfahrt oft verletzt

Im Volksmund wird diese Kreuzung auch als „Todeskreuzung“ von Schönwölkau bezeichnet und zählt zu den Unfallschwerpunkten der Region. Meist sind es Vorfahrtsverletzungen, die am Knotenpunkt zu schweren Unfällen führen. Es hat bereits Maßnahmen zur Entschärfung gegeben: Die Geschwindigkeit der vorfahrtsberechtigten Straße ist im Kreuzungsbereich auf 70 Kilometer pro Stunde begrenzt. In der Nebenrichtung wird mit dem Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ und dem Zusatz „STOP in 150 Metern“ gewarnt. Insgesamt wird aber nach wie vor eine weitere Entschärfung der Kreuzung gefordert.

Von cj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Neubau der Krostitzer Mehrzweckhalle steht. Nun sollen die Außenanlagen gebaut werden. In dieser Woche treffen sich Auftraggeber, Planer und Baufirmen zur Anlaufberatung.

25.02.2019

Die Aktualisierung des Einzelhandelskonzepts für die Stadt Delitzsch steht demnächst auf der Tagesordnung des Stadtrates. Darin kommt dem Lidl-Markt in der Richard-Wagner-Straße eine besondere Bedeutung bei der Nahversorgung von tausenden Bürgern zu.

25.02.2019

Eigentlich war die Zeit im Bundesfreiwilligendienst in der Krostitzer Oberschule nur für den Übergang bis zum Wunschstudienplatz gedacht. Aber nun will Bastian Preil Lehrer werden.

25.02.2019