Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfalldrama bei Wiedemar: Identität der zwei Leichen nach wie vor unklar

Polizei Unfalldrama bei Wiedemar: Identität der zwei Leichen nach wie vor unklar

Wer sind die zwei Menschen, die am Sonntag bei einem Autounfall auf der A 9 bei Wiedemar (Landkreis Nordsachsen) verbrannten? Durch das Feuer sind die Leichen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Wagen stammt aus Brandenburg. Die dortige Polizei hat jetzt ermittelt, dass die Halterin selbst nicht im Wagen gesessen hatte.

Die beiden Unglücksfahrzeuge überschlugen sich auf der A9 bei Wiedemar, eines brannte vollständig aus.
 

Quelle: Feuerwehr Wiedemar

Wiedemar.  Die Identität der bei einem Autounfall auf der A 9 nahe Wiedemar (Landkreis Nordsachsen) verbrannten zwei Autofahrer ist nach wie vor unklar. Das teilte die Polizeidirektion Leipzig am Montag mit. Durch das Feuer seien die Leichen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Wagen stamme jedoch aus Brandenburg. Die dortige Polizei habe ermittelt , dass die Halterin selbst nicht im Wagen gesessen hatte.

DNA-Abgleich soll Aufklärung bringen

„Die bisherigen Erkenntnisse zur Nutzung des Fahrzeuges lassen die Vermutung zu, dass es sich bei dem Fahrer um den 54-jährigen Sohn der Halterin und dessen 57-jährige Lebensgefährtin handelte. Dies lässt sich bisher jedoch nicht mit absoluter Sicherheit bestätigen“, teilte Polizeisprecherin Katharina Geyer mit. Ein DNA-Abgleich soll daher in den kommenden Tagen zur weiteren Aufklärung beitragen.

Am Sonntag ereignete sich auf der A 9 in Richtung München ein folgenschwerer Unfall, bei dem zwei Personen getötet wurden. Nach Polizeiangaben vom Montag kam es zu einer Berührung der zwei Autos, woraufhin sich beide überschlugen und im Graben rechts von der Fahrbahn liegen blieben. Der graue Opel Vectra, in dem zwei Personen saßen, fing Feuer und brannte vollständig aus. Im roten Ford Focus saß ein 28-jähriger Fahrer aus Sachsen-Anhalt, der mit leichten Verletzungen davon kam. Bei ihm stellte die Polizei einen Atemalkoholwert von 1,5 Promille fest. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und eine Blutentnahme durchgeführt.

Widersprüchliche Aussagen

Der Mann habe überdies widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang gemacht, so die Polizeidirektion. Er gab unter anderem an, dass er in der mittleren Fahrspur gefahren wäre, als der Opel von links plötzlich rüber zog und es somit zur Kollision kam. Diese Aussage decke sich jedoch nicht mit der Unfallsituation. Für den Verkehrsunfalldienst und Sachverständige der Dekra sei vielmehr klar: „Der 28-Jährige im Ford Focus hatte die Unfallursache gesetzt, indem er seinen Wagen nach rechts gelenkt hatte. Anders könne sich der Hergang nicht erklären.“ Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht überdies nach Zeugen, die den Unfallhergang und/oder das Fahrverhalten des Fahrers im roten Ford Focus auf der A 9 beobachtet haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. 0341 2552851 (tagsüber) sonst 2552910 zu wenden.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr