Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Unfallflucht: Hundehalterin aus Podelwitz ist fassungslos
Region Delitzsch Unfallflucht: Hundehalterin aus Podelwitz ist fassungslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 23.10.2015
Der Rodesian Ridgeback wurde offenbar von einem Auro angefahren. Vom Unfallfahrer fehlt aber jede Spur. Quelle: Privat
Hohenossig/Podelwitz

Die beiden Podelwitzer besitzen im Gewerbegebiet in Hohenossig ein Grundstück. Dieses ist eingezäunt. Am Mittwoch waren sie mit ihrem ausgewachsenen Rodesian Ridgeback (69 Zentimeter groß, 40 Kilogramm schwer) dort zugange. Der etwa wie ein Schäferhund große Vierbeiner sei auf dem Grundstück angeleint gewesen, berichtet Nico Stiller. Gegen 18.30 Uhr müsse ihn jedoch irgendetwas aufgeschreckt haben, so dass er sich losgerissen hat. "Die Tür im Zaun war zwar geschlossen, aber unser Hund hat gelernt, sie zu öffnen, indem er hochspringt und die Klinke mit der Pfote nach unten drückt", erzählt Stiller weiter. So ist das Tier auf die Straße gelangt.

Als Daniela Rudolph das Verschwinden ihres Hundes bemerkte, ist sie ihm umgehend gefolgt. Auf der Straße hörte sie ihn schon von Weitem. "Winselnd, mit eingekniffenem Schwanz, Schürfwunden, Prellungen und gebrochenem Bein stand er auf der Straße", erzählt die Besitzerin. Aufgrund der Art der Verletzungen erhärtete der Tierarzt später den Verdacht, dass der Hund von einem Auto angefahren worden sein müsse. Vom Unfallfahrer fehlte aber jede Spur. "Ringsum hat es auch niemanden interessiert, wer oder was da so herzzerreißend jaulte, obwohl nur zehn Meter entfernt in einer Firma Fenster offenstanden. Keiner schaute nach, was passiert ist", schildert die Hundehalterin.

Sie und ihr Partner sind total entsetzt. "Ein Unfall kann jedem passieren, aber dass man einfach ein hilfloses Wesen allein zurücklässt lässt, dafür habe ich kein Verständnis", so Nico Stiller. Zwischenzeitlich ist die gebrochene Pfote des Rodesian Ridgeback in der Tierklinik Leipzig operiert worden. Zum Glück hat der Vierbeiner bei dem Unfall keine inneren Verletzungen erlitten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rentner gehören in Grippezeiten nachweislich zur Risikogruppe. Deshalb ließen sich kürzlich die zwölf Mitglieder des DRK-Ortsverbandes Albert Schweitzer in Lissa von Diplommediziner Andreas Koch gegen die Influenza impfen. In Deutschland ist sie die Infektionskrankheit mit den meisten Todesfällen.

22.10.2015

"Ich wünschte mir, es kämen tatsächlich mehr Leute, um bei mir nachzufragen", sagt die Chefin des Delitzscher Fundbüros Petra Wojcik. In ihrem Büro in der Schloßstraße findet sich ein, was anderen abhanden gekommen ist.

25.10.2015

Der Bau einer Ortsumfahrung für die Bundesstraße 2 in Hohenossig, abgekoppelt vom Bauvorhaben Bundesstraße 87 neu, soll in die Fortschreibung des Regionalplanes Leipzig-Westsachsen aufgenommen werden. Das wird die Gemeinde Krostitz in ihrer Stellungnahme zum Plan-Entwurf formulieren. Darauf einigte sich der Gemeinderat.

21.10.2015