Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unfallhaus: KSA überweist für Regulierung absurden Betrag

Unfallhaus: KSA überweist für Regulierung absurden Betrag

Das Haus von Ramona und Armin Huber ist auch exakt sieben Monate nach dem Feuerwehrunfall am 8. Juni noch immer zerstört. Und was noch viel schlimmer erscheint: Die Regulierung des Schadens entwickelt sich zu einem weiteren Rückschlag für die Hauseigentümer.

Voriger Artikel
Kita Hohenossig: Gruppenräume im neuen Glanz
Nächster Artikel
Jugendkulturtag in Delitzsch nimmt Formen an

Gestern Mittag: So sieht das Haus aus, in das am 8. Juni ein Feuerwehrauto auf dem Weg zu einem Einsatz fuhr.

Quelle: Nico Fliegner

Spröda. Der Kommunale Schadensausgleich, der für die Regulierung verantwortlich ist, hat am 23. Dezember exakt 11.264,71 Euro überwiesen. Die Hubers empfinden das als "Frechheit".

 

 

"Wir empfinden das als Frechheit, sind traurig und enttäuscht darüber, welche Entwicklung das jetzt nimmt. So, wie der KSA den Fall darstellt, hätte unser Haus schon vor Jahren zusammengebrochen sein müssen. Wir wollen den Zustand wie vor dem Unfall, und darum werden wir kämpfen", sagte Ramona Huber gestern auf Anfrage.

Die CATO Sozietät für Kommunikationsberatung ist vom KSA mit dem Fall betraut und teilte auf LVZ-Anfrage mit, "dass die Abwicklung der Erstattung nach dem für solche Restaurierungen üblichen Modus erfolgt". Verzögerungen seien unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Antragssteller trotz einschlägiger Rechtsberatung bearbeitungsfähige Unterlagen erst nach mehrfacher Rücksprache vorlegen konnten. "Wir haben am 3. Juli unsere Forderungen angemeldet und sämtliche Anfragen zeitnah beantwortet. Erst am 13. August hat der KSA erste Unterlagen angefordert. Die Kaufurkunde habe ich am 22. August vorgelegt", so Katja Pflugbeil, die Anwältin der Familie Huber.

Ist die geleistete Zahlung nun aber alles, was an Geld für den Schaden fließen soll? Soll der komplette Schaden mit etwas über 11 000 Euro aus der Welt geschafft werden? Wie soll es weitergehen? Es bleiben jede Menge Fragen unbeantwortet.

Rechtsanwältin Pflugbeil befürchtet, dass die Sache für den KSA erledigt ist und will das so nicht akzeptieren. "Ich habe das Gutachten und die Stellungnahme bekommen. Ohne Anerkennung einer Rechtspflicht wurde der Betrag als Wiederherstellungsaufwand abzüglich einer Wertverbesserung gezahlt. Es wurden zudem die noch fehlenden Gutachterkosten für das beschädigte Auto bezahlt", sagte Pflugbeil.

Eine erneute Anfrage bei CATO brachte keine wirklichen Antwort auf offene Fragen. "Ich sage Ihnen klar: Alle erstattungsberechtigten Ansprüche werden nach dem üblichen Verfahrensgang erstattet. Alle berechtigten Ansprüche werden Zug um Zug vom Rückversicherer gedeckt. Details gehen nur die Beteiligten was an, nicht aber, so weit es uns betrifft, die Öffentlichkeit", teilte Klaus Kocks, der Geschäftsführender Gesellschafter mit. Katja Pflugbeil ist da deutlicher: "Die geschätzten Kosten für die Wiederherstellung sind natürlich ein schlechter Scherz. Mit dem Betrag kann man ja noch nicht mal die zerstörte Mauer reparieren. Der von meiner Mandantschaft eingeholte Kostenvoranschlag betrug für die Mauer und den Zaun allein schon etwa 11 000 Euro. Familie Huber wird nun ein Gegengutachten einholen und dem KSA vorlegen. Bei weiterer Weigerung wollen meine Mandanten klagen." © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.01.2014
Frank Pfütze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr