Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Union 47 Zschernitz wird 70
Region Delitzsch Union 47 Zschernitz wird 70
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.06.2017
Das Vereinslogo von Union 47 Zschernitz. Quelle: privat
Anzeige
Zschernitz

An diesem Wochenende geht es im 364-Seelen-Dorf Zschernitz in der Gemeinde Wiedemar rund. Die Vorbereitungen für das Ereignis laufen seit gut einem Jahr und sollen jetzt mit einer drei Tage dauernden Feier gekrönt werden. „Es ist ein besonderes Jubiläum und es wird deshalb richtig groß begangen“, erklärte Markus Hartmann. Er steht dem Verein Union 47 Zschernitz vor, der in diesem Monat auf eine 70-jährige, im doppelten Sinne bewegte Geschichte zurückblicken kann. Im Mittelpunkt sollen deshalb auch viele Möglichkeiten der Begegnung und der Gespräche mit ehemaligen Zschernitzer Fußballern, aber auch anderen gestandenen Vereinsmitgliedern stehen. Mehrere Termine wurde dafür im Programm vorgesehen.

Stutzen selbst gestrickt

Zunächst hatten sich damals, im Jahr 1947, die Fußballer im Dorf zusammengefunden und fanden sofort die nötige Unterstützung beim damaligen Bürgermeister Karl Schmidt. „Die Farben der Mannschaft waren schwarz-weiß. Die Kleidung wurde selbst geschneidert, die Stutzen selbst gestrickt“, fand Thomas Zöllner bei seinen umfangreichen Recherchen zur Vereinsgeschichte heraus. Auch das wird man in der jetzt von Zöllner fertiggestellten Chronik lesen: Der erste lederne Spielball wurde im Herbst 1947 aus Westberlin geholt. Dafür wurde in der Mannschaft und im Dorf gesammelt. Der erste Sportplatz war eine Pferdekoppel und die ersten Tore bestanden aus zwei Pfosten, statt einer Latte gab es ein Seil. Doch fast wären die Zschernitzer ihren Fußballplatz losgeworden. Zwei Neubauernstellen sollten auf dem „Fußballacker“ errichtet werden. Die damaligen Kicker intervenierten massiv. „Seit 1950 existiert der Platz an der Stelle, wo er noch heute ist“, berichtete der Vereinschronist.

Fußball, Tischtennis, Volleyball, Gymnastik

Heute hat der Verein etwa 150 Mitglieder. Dass davon 50 Kinder unterschiedlichen Alters sind, darauf sind die Zschernitzer mächtig stolz. Der Nachwuchs scheint gesichert. Organisiert sind die Unioner heute in mehreren Abteilungen. Fußball ist nach wie vor die stärkste Gruppe, aber es gibt auch Tischtennis, Volleyball, Gymnastik und die Rückenschule. „Von allen gab es die uneingeschränkte Unterstützung für das Jubiläumsfest“, betonte Markus Hartmann. Auch die Gemeindeverwaltung unterstützte die Vorbereitungen.

Selbst von weit außerhalb gab es nicht nur Glückwünsche zum Jubiläum. „Wir haben viele Fußballvereine der ersten bis dritten Liga angeschrieben und um Fanpakete für die Tombola gebeten“, teilte Vereinsvorsitzender Hartmann mit. Die Resonanz sei herzerfrischend gewesen. Selbst vom FC Bayern München erhielten die Unioner ein Überraschungspaket. Die Einnahmen über die Tombola, jedes Los gewinnt, sollen komplett in die Jugendarbeit des Vereins fließen.

Alte Herren stoßen Freitag an

Bereits am Freitagabend starten die Feierlichkeiten mit einem Alte-Herren-Turnier. Anstoß ist 18 Uhr auf dem Sportplatz. Auf und neben dem Platz finden dann auch die nächsten Veranstaltungen statt. Am Sonnabend ab 10 Uhr werden 16 Mannschaften der E- und F-Jugend zum Wettstreit erwartet. Es gibt ein Tischtennisturnier für Jedermann. Der Kindergarten Zschernitz präsentiert sein Programm. Am Freitag- und Samstagabend gibt es jeweils Livemusik.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch besitzt mit der Theaterakademie Sachsen im Oberen Bahnhof einen Hort junger Talente. Die geben nicht nur regelmäßig Einblick in ihr Schauspiel- und Gesangskönnen, sondern inszenieren im Tiergarten sogar ein ganzes Stück. In diesem Jahr wagten sich die Studenten aus dem 4. Semester an Shakespeares „Was ihr wollt“.

22.06.2017

Bei einem Unfall in Delitzsch wurde am Montag ein zwölf Jahre alter Junge angefahren. Wie die Polizei berichtete, habe ein Autofahrer das Kind beim Einbiegen übersehen. Es musste im Krankenhaus behandelt werden.

21.06.2017

Für sechs Vereine gab die Aktion „Angestupst“ von Sparkasse Leipzig und LVZ im März den finanziellen Anschub, um Projekte zu starten, die sie sich vorgenommen haben. Für weitere zwei gab es jetzt noch einen Nachschlag. Verteilt wurden die Einnahmen aus dem Telefon-Voting.

30.08.2017
Anzeige