Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unwetter über Löbnitz zerstört Hallen und Segelflieger

Unwetter über Löbnitz zerstört Hallen und Segelflieger

Die zerstörerische Wirkung des über Löbnitz und Roitzschjora hinweggezogenen Unwetters am vergangenen Montag scheint doch größere Ausmaße anzunehmen als zunächst vermutet.

Voriger Artikel
Die Löbnitzer bekommen ihren Schutzwall
Nächster Artikel
"Das ist derfalsche Zeitpunkt"

Orkanschäden auf dem Flugplatz: Ein Segelflugzeug in einem Transporthänger wird zerstört, von einer Halle (Hindergrund) das Dach abgerissen.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Roitzschjora. Wie berichtet, hatte der Orkan, dessen Geschwindigkeit nicht aufgezeichnet werden konnte, auf dem Festivalgelände des WFF in Roitzschjora ein großes Partyzelt angehoben und umgekippt. Dabei wurden drei der etwa 50 Leute im Inneren verletzt, es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von etwa 200000 Euro.

Doch damit hatte der Orkan offensichtlich noch nicht sein Werk vollendet. Ohne an Kraft einzubüßen, zog er in Richtung des Towers des Roitzschjoraer Flugplatzes weiter. Was ihm im Weg stand, rüttelte er nicht nur kräftig durch, sondern hinterließ auch gravierende Schäden an mehreren Gebäuden, die von verschiedenen, am Platz ansässigen Vereinen genutzt wurden. Detlef Schlayer, Vorsitzender des Vereins Flugtouristik Delitzsch, musste feststellen, dass der Sturm von einem im Bau befindlichen Hanger das Blechdach komplett zerstört hatte. Zudem hatte sich der Wind offenbar im Gebäude verfangen und drückte auch die Dachkonstruktion gegen eine Mauer, die dadurch einstürzte. "Das sind mehr als sechs Tonnen Material, die hier teils zerbrochen wurden, teils weggeflogen sind", sagte Schlayer. Das zeige, mit welcher Wucht hier die Naturkräfte wirkten. Ob die Versicherung für den Schaden einspringt, wisse er noch nicht. Klar ist allerdings, dass der Zehn-Mann-Verein um den Lohn der Arbeit gebracht wurde. "Wir haben alles vorfinanziert, selbst mit Hand angelegt." Jetzt müsse ein Statiker zunächst prüfen, ob das Gebäude, das aus nicht viel mehr als den Grundmauern und einer übriggebliebenen Dachkonstruktion besteht, überhaupt weitergebaut werden kann und darf. Zudem hat der Sturm bei einem weiteren Hanger das über die gesamte Breite reichende Rolltor eingedrückt. Als wenn sich ein Riese kurz mal dagegen lehnt und das Material dann nachgibt.

Doch nicht nur diesen Verein hat es mit dem Unwetter mächtig erwischt. Die fast ein Dutzend Transportanhänger für Segelflieger, die in Reih und Glied am Waldrand abgestellt waren, wurden durcheinander gewirbelt, keines steht mehr auf seinem Stellplatz. "Wie hoch der Schaden ist, wissen wir noch nicht", informierte der Verein für Streckensegelflug. Besonders bedauerlich ist, dass in einem Hänger noch ein Segelflieger eingelagert war. Ein Teil einer Holzdachkonstruktion riss zunächst die Hülle des Hängers auf und bohrte sich dann in den Rumpf des Fliegers. Auch die scharfkantigen Teile eines Blechdaches, die bis dorthin flogen, hinterließen unschöne Spuren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.07.2015
Von Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

18.07.2017 - 06:33 Uhr

Verjüngte Doberschütz-Mockrehnaer Mannschaft unterhält die Fußball-Nordsachsenliga mit schwankenden Leistungen

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr