Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Verkehrserziehung: Delitzscher Polizei wünscht sich Vereinsengagement
Region Delitzsch Verkehrserziehung: Delitzscher Polizei wünscht sich Vereinsengagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.08.2017
Horst Markgraf in einer Grundschule bei der Ausbildung (Archivbild). Quelle: Christine Jacob
Delitzsch/Löbnitz

Ein Original wirft das Handtuch: Horst Markgraf (76), Löbnitzer Tausendsassa und engagierter Fahrlehrer auch im Rentenalter, hat die Verkehrserziehung für Kinder nun endgültig aufgegeben. Ein Großteil seines Ausbildungsmaterials vom Schild bis zum Kegel hat er abgegeben, wird damit nicht mehr als Lehrer zur Verfügung stehen. Damit endet ein weiteres Verkehrserziehungskapitel für Delitzsch und die Umgebung.

Denn seit die Verkehrswacht in der Loberstadt vor rund fünf Jahren die Segel strich, gab es bis auf das private Engagement des inzwischen 76 Jahre alten Löbnitzers kaum beziehungsweise keine durchgehende Federführung mehr zum Thema Verkehrserziehung für Kindergarten- und Grundschulzwerge. In der Grundschule gehört Verkehrserziehung zwar zum Lehrplan, so anschaulich wie es die Verkehrswacht oder später der Senior leistete, kann es aber mit begrenzten Mitteln nicht gelingen. Bei der Polizei reichen die Kapazitäten auch nicht aus, das Programm der Verkehrswacht komplett zu übernehmen, dort beschränkt es sich auf die Radausbildung. „Das gilt bis auf Widerruf“, betont Revierleiter Klaus-Dieter Kabelitz. Optimaler für das Thema sei ein Verein wie es die Verkehrswacht war, um die Ausbildung der Kinder zu übernehmen.

Hoffen auf neuen Verein

Horst Markgraf hat einen Großteil seines Materials an die Verkehrswacht in Torgau gegeben, weitere Utensilien gingen zu einer Bekannten, die an einer Leipziger Schule unterrichtet. „Es wäre so schön, wenn einfach mal drei Mann auf die Beine kommen und das übernehmen“, hofft der Rentner, dass ein neuer Verein mit jüngeren Leuten in nicht allzu ferner Zukunft die Aufgabe übernimmt.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch ein paar Tage und dann ist vorerst wieder Schluss mit dem Badespaß in Delitzsch. Das Freibad schließt. Doch 2018 könnte wieder eine gute Saison im Sinne der Fans werden, die Zeichen stehen auf einen Start im Frühjahr.

25.08.2017

Der Tiergarten Delitzsch hat jetzt neue Bewohner. Die kommen im Miniaturformat daher und leben aktuell noch in der Zooschule. Denn für sie ist draußen noch kein Platz.

25.08.2017

Es scheint weiter zu gehen am Seelhausener See. Der Bergbausanierer LMBV will an die Gemeinde ein etwa 15 Hektar großes Ufergrundstück in der Löbnitzer Bucht verkaufen. Dafür steht bereits ein Investor in den Startlöchern, arbeitet an einem Bebauungsplan. Ein Campingplatz könnte entstehen, auch eine Marina mit etwa 50 Bootsliegeplätzen.

27.02.2018