Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Viel Zwitscherei im Schwalbennest
Region Delitzsch Viel Zwitscherei im Schwalbennest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 16.12.2009
Anzeige
Löbnitz

Die Gerüste stehen seit vergangener Woche. „Im Rahmen des Konjunkturpaketes 2 wird das Dach saniert“, berichtet Thomas Rauer, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, die die Löbnitzer Kindertagesstätte betreibt. Für 35000 Euro, wovon 80 Prozent das Land und 20 Prozent von Gemeinde und Diakonie aufgebracht werden, soll das recht komplizierte kleinteilige Dach saniert und konstruktiv so überholt werden, dass es richtig dicht ist. Rauer führt weiter aus: „Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, wollen wir das bis Ende Januar fertig haben.“ Niedrigere Temperaturen wären dafür zwar noch o.k., nur stark regnen dürfte es nicht. Etwas weniger auffällig sind dagegen die Veränderungen, die sich im Inneren der Einrichtung vollziehen. Kindertagesstättenleiterin Martina Schulze: „Die derzeit 22 Krippenplätze reichen nicht aus.“ Da man von einem stabilen Bedarf auf dem erhöhten Niveau ausgehe, gab es Abstimmungen mit der Gemeinde. Das Ergebnis: Schon im Winter und im Sommer 2010 können in der einzigen Betreuungseinrichtung des Ortes insgesamt drei weitere Krippenkinder aufgenommen werden. Die Voraussetzungen sind sogar schon jetzt für die 32 Mädchen und Jungen unter drei Jahren, die bis 2013 aufgenommen werden sollen, zu etwa 90 Prozent gegeben. Martina Schulze nennt dabei in erster Linie die Treppe, deren offene Stufen geschlossen und an deren Geländer die Gitterabstände verkleinert wurden. Außerdem gab es Anpassungen im Sanitärbereich. Die Toiletten- und die Waschbecken wurden auf Kleinkindniveau gebracht. Die Kosten sind mit 10000 Euro noch recht moderat. Das hängt aber auch damit zusammen, dass keine größeren baulichen Veränderungen erfolgen mussten. Da die Schule nebenan noch über Hortkapazitäten verfügt, werden die Schulkinder bereits seit Sommer2009 dort betreut. „Wir arbeiten mit dem Hort gut zusammen“, berichtet Schulze, die das beispielsweise am gemeinsamen Zirkusprojekt festmacht. „Wenn es Eltern aber wollen, werden wir auch künftig Hortkinder im Schwalbennest aufnehmen“, so Schulze. Denn auch in der mittelfristigen Planung bis 2013 sind neben den schon erwähnten 32 Krippenplätzen 60 für den Kindergarten und drei für den Hortbereich vorgesehen. Eltern können ihren Nachwuchs in Löbnitz von 6 bis 17 Uhr betreuen lassen. Für den neunstündigen Krippenplatz zahlen diese derzeit 160 Euro im Monat, für den Kindergartenplatz 83 Euro.

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Weihnachtsmann ist er nicht, und doch verbinden Mädchen, Jungen sowie Erzieherinnen der Kindertagesstätte Sonnenland in Delitzsch mit Volker Tiefensee ganz bestimmte Wünsche und Hoffnungen.

15.12.2009

Wenn der Delitzscher Stadtrat morgen Abend um 17 Uhr zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung zusammentritt, wird es vornehmlich um die Finanzen gehen. Neben der Diskussion zum ersten Haushaltsentwurf für 2010 muss sich das Gremium auch um außerplanmäßige Ausgaben im laufenden Jahr beschäftigen.

15.12.2009

Bereits jetzt ist Delitzsch energieautark. „Die Menge an Strom, die in der Stadt verbraucht wird, gewinnen wir schon auf verschiedene Weise selbst“, stellte Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) befriedigt fest.

14.12.2009
Anzeige