Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vogelschützer bauen altes Trafohaus in Lissa zu Nistplätzen für Vögel um

Artenschutz Vogelschützer bauen altes Trafohaus in Lissa zu Nistplätzen für Vögel um

Anfang Dezember hatte der Naturschutzbund (Nabu) eine ausgediente Trafostation im Wiedemarer Ortsteil übernommen. Diese sollte für den Vogelschutz mit Nistkästen bestückt werden. Nun hoffen die Vogelschützer, dass die Tiere das Angebot annehmen.

Frank Jonack (links) und Frank Heine bestückten die Turmastation in Lissa mit Nistkästen.

Quelle: Manuel Niemann

Lissa. „Es war ein ganz schöner Aufwand, aber es hat sich gelohnt“, freut sich Frank Heine. Anfang Dezember hatte der Naturschutzbund (Nabu) eine ausgediente Trafostation im Wiedemarer Ortsteil zur Nachnutzung übernommen. Diese sollte für den Vogelschutz mit Nistkästen bestückt werden. Die Projektierungs- und Ausbauarbeit übernahm die Regionalgruppe Partheland Taucha. Deren Mitgliederzahl ist überschaubar: Lediglich Frank Heine und Frank Jonack führen an diesem Morgen durch die Turmstation. „Wir zwei sind Einzelkämpfer: In ganz Nordsachsen kontrollieren, beringen und machen wir sauber“, sagt Heine über sich und seinen Mitstreiter. Beide sind berentet und im Gegensatz zu den gebäudebewohnenden Vogelarten, die sie ehrenamtlich schützen, fehlt in ihren Reihen der Nachwuchs. Frank Heine besitzt mittlerweile einen riesigen Schatz an Schlüsseln. Er hütet den Zugang zu 35 solcher Trafohäuschen, die er mitbetreut. Da da sind die 42 Kästen, die er allein in der Eilenburger Nikolaikirche zusätzlich noch wartet, nicht mitgezählt.

Der Turm ist bezugsfertig

In Lissa fehlt eigentlich nur noch der letzte Anstrich an der Tür zum Turm. Der erstrahlt in neuen Farben und mit neuer Ausstattung: Kleinkästen für Spatzen und Mehlschwalbennester sind außen angebracht, für größere Vögel wurden mit einer Hubbühne Durchbrüche nach Innen gemacht. „Für die Schwalben fehlt heute die Viehzucht. Die brauchen Ställe oder zumindest eine Lehmmulde mit Wasser, damit sie ihre Nester bauen können“, sagt Heine. Im Inneren des Turms schließen Fäden mit Gewichten die Klappen zu den Einflugslöchern. Eine Sicherungsmaßnahme: Jung- oder Alttiere können dadurch nicht rausspringen. „Wenn wir hier reinkommen, hören sie das oben“, sagt Heine. Oben demonstriert er die Funktionsweise der Gewichte noch einmal am Schleiereulenkasten. „Die brüten hier drinnen auf einfachem Streu, weil die Eulen selbst nichts einbringen.“ Er hofft nun, dass die Vögel das Angebot finden und auch annehmen. Damit auch die richtigen Gäste die Kästen beziehen, verfügen diese über Blenden: „Da passt die Taube nicht durch, aber eine Schleiereule.“ Heine baut die Kästen in der eigenen Werkstatt – aus wetterbeständigem Material und auch so, dass sie sich anpassen lassen: „Angenommen Turmfalken wären hier jetzt drin, dann ließe sich diese Zwischenklappe wieder lösen.“

Von Manuel Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr