Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vom Gesellen zum Geschäftsführer

Vom Gesellen zum Geschäftsführer

Als vor wenigen Tagen im Leipziger Gewandhaus 288 Handwerker ihre Meisterbriefe offiziell überreicht bekamen, freute sich auch Christian Rühl aus Benndorf, dass sich die Mühen der zurückliegenden Jahre gelohnt haben.

Voriger Artikel
Sorgenkind Tiergarten auf der Agenda
Nächster Artikel
Albrecht Thies und auffallendes Bronze

Stolz zeigt Christian Rühl den Meisterbrief und die Urkunde des Jahrgangsbesten.

Quelle: Thomas Steingen

Benndorf/Radefeld. Für den Jungunternehmer nahm der beruflicher Werdegang eine ganz andere Entwicklung, als er es sich einst vorgestellt hatte. Ausgerechnet den Jahrgangsbesten der Installateur- und Heizungsbaubranche hatte die Handwerkskammer auf der Liste der diesjährigen Absolventen der Meisterschule, die an die Medien ging, vergessen. Christian Rühl nahm es zunächst gelassen. Als er aber von Kunden angesprochen wurde, ob er denn nicht zu den frisch gebackenen Meistern gehöre, war es ihm schon etwas unangenehm, schließlich hat er allen Grund auf das Erreichte stolz zu sein.

Dreieinhalb Jahre lang drückte der 28-Jährige neben seiner täglichen Arbeit bei der Radefelder Firma Leupold und Spittler dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr beziehungsweise freitags von 16 bis 21 Uhr und samstags von 7.30 bis 16 Uhr die Schulbank. „Diese massive Zusatzbelastung ist ohne die Unterstützung der Familie nicht zu bewältigen", dankt Christian Rühl seiner langjährigen Freundin Loretta Vieweg, zudem just zur letzten Prüfung der jetzt sechs Monate alte Dustin das Licht der Welt erblickte.

Aber auch in seiner Firma habe er alle erdenkliche Hilfe für die Meisterschule erfahren, sodass er rückblickend froh ist, das Ganze hintereinander durchgezogen zu haben. Dass er für die Vorbereitung auf die fachbezogene Prüfung vier Wochen Urlaub opferte, spricht für den Ehrgeiz des jungen Mannes. Seit April ist er zudem Miteigentümer der Radefelder Heizungsbaufirma, wo er nun einer von zwei Geschäftsführern ist. „Als Siegfried Spittler 60 wurde, hat er mir und meinem Kollegen Dirk Schulz seine Nachfolge angeboten. Für mich war es eine sehr schwere Entscheidung für sieben Mann Verantwortung zu übernehmen. Denn diese sieben Mann wollen Arbeit haben und auch ihr Geld pünktlich bekommen", berichtet Christian Rühl. Dass er einmal Chef und Miteigentümer eines Unternehmens sein würde, daran hat der aus Delitzsch stammende Heizungsmonteur zu Beginn seines Berufslebens nie gedacht. „Ich wollte keinen Bürojob ausüben und fand den Beruf des Heizungs- und Sanitärinstallateurs interessant und auch abwechslungsreich", erinnert er sich.

2004 schloss er Lehre und Berufschule übrigens auch schon als Jahrgangsbester ab. Weil es seinem Ausbildungsbetrieb in der Folge schlecht ging, musste Christian Rühl als letzter Geselle die Firma verlassen. Danach arbeitete er in mehreren kleinen Firmen. „Die Qualität, mit der dort gearbeitet wurde, konnte ich jedoch mit meinem Gewissen nicht vereinbaren." Darum rang er sich zur Meisterschule durch. Das war etwa zur selben Zeit, als er zu der Radefelder Firma wechselte, in der er offenbar sein berufliches zu Hause gefunden hat, weil dort alles passe.

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr