Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vom Suchen und Finden

Vom Suchen und Finden

Insgesamt 88 verschiedene Dinge vom Portemonnaie bis zum Schlüssel sind im vergangenen Jahr im Fundbüro der Stadt Delitzsch abgegeben worden. Alle gingen über den Schreibtisch von Petra Wojcik, die seit 20 Jahren im Ordnungsamt arbeitet und versucht, die Besitzer zu ermitteln.

Delitzsch. „Von den 88 Fundsachen 2010 haben wir 21 zurück an ihre Eigentümer geben können. Das ist eine sehr gute Quote“, sagt Petra Wojcik. Vor allem Schlüssel, Geldbörsen und Fahrräder waren darunter. „Das sind auch die Dinge, die am meisten verloren werden“, weiß die Fachfrau und lobt: „Es gibt sehr viele ehrliche Finder.“ In manchen Jahren seien so schon bis zu 200 Fundstücke aufgelaufen. Zunächst nimmt Wojcik auf, worum es sich handelt, notiert sich Details und verwahrt die Stücke. „Ich versuche so schnell wie möglich, den Besitzer zu ermitteln“, betont sie. Das kann mal ganz einfach sein, weil im Portemonnaie noch ein Ausweis steckt.

Oft kommen aber auch Leute zu ihr und fragen gezielt nach ihren verlorenen Schätzen. „Manchmal geht es schon zu wie in einem Taubenschlag.“ Gerade jetzt nach der Schneeschmelze ist die Nachfrage nach Schlüsseln groß. „Natürlich hoffen Viele dann, dass der schon vor Wochen verlorene Schlüsel jetzt wieder auftaucht.“ Vermitteln kann Wojcik aber nur, was tatsächlich bei ihr im Büro abgegeben wurde. Sie versucht aber auch abseits ihrer Kartei zu helfen: „Ich gebe gerne Tipps, wo man sonst noch nachfragen kann.“

Zudem ist seit gut einem dreiviertel Jahr auch das Fundbüro über die Internetseite www.delitzsch.de unter dem Menüpunkt „Bürgerservice“ im Netz vertreten. Dort kann zum einen ein kleiner Katalog mit sieben Kategorien von Fundsachen eingesehen werden. „Aber dort veröffentlichen wir kaum Details, damit sich nicht unerlaubt Dinge verschafft werden können. Darum werden unsere Fundstücke auch nicht als Bilder gezeigt“, erklärt Wojcik. Zum anderen hat jeder die Möglichkeit, eine Verlust- oder Fundanzeige zu schreiben. Gelingt es nicht, innerhalb von sechs Monaten den Besitzer zu ermitteln, gehen die Fundsachen zur Versteigerung, die das Delitzscher Ordnungsamt einmal jährlich gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr durchführt. Da gehen vor allem Fahrräder an neue Besitzer, von fünf bis 150 Euro reichen die erzielten Preise. Das Geld geht nicht in die Stadtkasse, sondern zunächst auf ein Verwahrkonto, wo es drei Jahre bleibt, falls sich der alte Besitzer doch noch meldet.

Wojcik selbst musste noch nie ihre eigenen Sachen als Verlust melden. Durch die Arbeit der vergangenen 20 Jahre achtet sie sehr genau auf ihre Sachen. Gefeit vor dem Verlieren sei aber auch der Ordentlichste nicht: „Das kann in dieser hektischen Zeit jedem passieren“.

Christine Gräfe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr