Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Kaiserblau mit Luxusschwarz

Von Kaiserblau mit Luxusschwarz

Seit Mittwoch ist beim Verein für Originalgrafik in München eine umfangreiche Präsentation von Grafiken, die während der Symposien in den vergangenen 22 Jahren im Künstlerhaus Hohenossig entstanden sind, zu sehen.

Voriger Artikel
Gewässerpflege startet erst jetzt
Nächster Artikel
Zwingerabriss – und die Bären sind noch da

Die Grafik Birkenpfad fertigte Michael Henschel beim 22. Sächsischen Druckgrafik-Symposion im Künstlerhaus Hohenossig.

Quelle: Christine Jacob

Hohenossig/München. Wie Reinhard Rössler vom Künstlerhaus informiert, werden Schwarzweiß-Radierungen, Farbradierungen, Aquatinten, Mezzotintos, Kaltnadelradierungen, Strichätzungen (alles Tiefdruckverfahren) sowie Holz- und Linolschnitte (Hochdruckverfahren) gezeigt. Die Schau ist eingebettet in die 2. europäischen Lithografietage, die vom 28. August bis zum 2. September in München veranstaltet werden. In der Ausstellung „Von Kaiserblau mit Luxusschwarz" sind unter anderem die Künstler Christian Brandl, Oliver Kossak, Rosa Loy, Reinhard Minkewitz, Akos Novaky, Gudrun Petersdorf, Robert Schmiedel und Michael Triegel aus Leipzig vertreten, aber auch Künstler aus Deutschland und Europa. Veranstaltet wird das Druckgrafik-Symposion vom Künstlerhaus Hohenossig in Kooperation mit dem Bund Bildender Künstler Leipzig.

Während des Symposions können jedes Jahr fünf Künstler ihre handwerklichen Fertigkeiten erproben, erweitern und ihre mitgebrachten Ideen realisieren. Fachkundig unterstützt werden sie dabei nicht nur durch die versierten Grafikdrucker Jeanette und Reinhard Rössler vom Künstlerhaus, sondern auch von Gastdruckern. Gemeinsam ist allen eine ausgeprägt individuelle Handschrift, die Versiertheit im Umgang mit dem Medium Druckgrafik und eine hohe Qualität ihrer Arbeit. Dies wird mit den in München ausgestellten Werken gezeigt.

In diesem Jahr nahmen Michael Henschel aus Halle, Janine Koch aus Gelsenkirchen, Lilian Morena Sànchez aus Chile, Petra Schuppenhauer aus Leipzig und Gintare Skroblyte aus Litauen am Druckgrafik-Symposion teil. Dabei entstand auch die nebenstehende Grafik.

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr