Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vor-Ort-Debatte mit Petra Pau (MdB)

Demokratie leben Vor-Ort-Debatte mit Petra Pau (MdB)

Petra Pau, Bundestagsvize und Mitglied der Partei Die Linke, besuchte mit ihrer Kollegin Susanna Karawanskij das Schalom Begegnungszentrum in Delitzsch. Sie zeigten sich sehr beeindruckt von dem, was hier 2013 entstand und seit dem für den Dialog genutzt wird. Die Einrichtung gibt es, weil es das Bundesprogramm Demokratie leben gibt, sagte der Leiter Matthias Mittmann.

In der Diskussionsrunde geht es um die konkrete Umsetzung des Bundesprogrammes „Demokratie leben“.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch. Die Partei Die Linke war am Donnerstagnachmittag mit geballter, kompetenter, aber auch sympathischer Politikprominenz in Delitzsch präsent. Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, ihre Bundestagskollegin Susanna Karawanskij sowie die sächsische Landtagsabgeordnete Luise Neuhaus-Wartenburg besuchten das Schalom Begegnungszentrum der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in der Mauergasse 19 a. Anliegen des Frauenpower-Besuches war es, mit Leuten ins Gespräch zu kommen, die sich für „Demokratie leben“ einsetzen. Die Politikerinnen wollten erfahren, wie sich das Bundesprogramm mit dem gleichen Namen wirksam in der Praxis umsetzen lässt. Ihnen kam es darauf an, von den Erfahrungen vor Ort zu hören, wie gelingt es nachhaltig, Demokratie zu leben, Menschenfeindlichkeit und Rassismus entgegenzuwirken.

Ohne Programm kein Begegnungszenrum

„Ohne dieses Programm wäre dieses Begegnungszentrum in dieser Form und mit seiner Erlebnisausstellung wahrscheinlich nie entstanden“, erklärte Matthias Mittmann, Gemeindeleiter und Sozialarbeiter. „Die Einrichtung soll zum Dialog einladen“, sagte er weiter. Sie werde bereits seit dem Jahr 2013, als sie feierlich eingeweiht wurde, vor allem von Schulkassen genutzt. Mittmann führte die Abgeordneten durchs Haus, indem auch das Versteck von Anne Frank auf dem Dachboden nachempfunden wurde. Das jüdische Mädchen hatte sich mit ihrer Familie zwei Jahre lang in Amsterdam in einem Hinterhaus vor den Nazis versteckt. Sie starb im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Ihr Tagebuch ist weltweit bekannt. „Mit dem Raum wollen wir dafür sorgen, dass Geschichte nicht vergessen wird“, erklärte Sozialarbeiter Jens Rudolf. Die Politikerinnen und weitere Gäste zeigten sich sehr beeindruckt.

Schwer, Akteure zu finden

In der anschließenden Debatte, an der Uta Przikopp vom Landratsamt (Fachstelle für Demokratie und Vielfalt) und auch Frank Schubert von der Externen Koordinierungsstelle teilnahmen, gab es ganz konkrete Hinweise. Projekte würden nur für ein Jahr gefördert, warum nicht länger? Die Nachhaltigkeit bliebe deshalb meist auf der Strecke. Auch sei das Programm inhaltlich ziemlich überladen und damit schwerer umsetzbar. Akteure zu finden, die Projekte übernehmen, fällt zunehmend schwerer, obgleich sie von Anfang an die Unterstützung von Experten bekommen. Jugendliche seien zumeist Zielgruppe der Arbeit, besser wäre aber, wenn sie selbstständig aktiv würden.

Von Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch 51.525574 12.3380993
Delitzsch
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr