Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
WGD wertet Häuser weiter auf

WGD wertet Häuser weiter auf

Wohnsubstanz aufwerten – das steht auf der Prioritätenliste der Delitzscher Wohnungsgesellschaft  (WGD)  obenan. Deshalb ist beim kaufmännischen Leiter Lars Müller und bei Swen Heine, technischer Leiter, Stolz herauszuhören, wenn sie die Modernisierungs- und Verschönerungsarbeiten aufzählen, die sich das kommunale Wohnungsunternehmen in diesem Jahr auf die Fahne schreiben kann.

Voriger Artikel
Zwei Blutspendetermine monatlich in Delitzsch
Nächster Artikel
Werbung und Patensuche im Tiergarten

Ein Haus der WGD in der Beerendorfer Straße.

Quelle: Manfred Lüttich

Delitzsch. „In Delitzsch-Ost werden vier Eingänge in der Beerendorfer Straße 44 bis 48 demnächst auf der Rückseite mit Balkonen ausgestattet“, berichtet Müller. Auf der Giebelseite der frisch renovierten Fassade wirbt die WGD neuerdings zudem mit ihrem Logo für das Unternehmen. „Die Balkonarbeiten sind etwas in Verzug geraten“, ergänzt Heine. Die Mieter seien darüber informiert, dass es mit den Anbauten ab kommenden Montag weitergeht.

Wenn alles fertig ist, erhalten von 36 Wohnungen 24 im genannten Block einen Balkon. Das bedeutet zwar auch eine Modernisierungsumlage und damit eine etwas erhöhte Miete. „Dennoch freuen sich die meisten Bewohner auf ihren Balkon“, so Müller, der diesem Thema hinzufügte, dass der Gesetzgeber bei Investitionen dieser Art eine Umlage von elf Prozent ermögliche. „Aber das schöpfen wir nicht aus.“

Die 600  000 Euro, die die WGD momentan im Osten der Stadt investiert. fließen außerdem im Herbst in drei Objekte in der Käthe-Kollwitz-Straße. Auch weitere Solaranlagen werden hier installiert. Mit dem Pilotprojekt in der  Johannes-R.-Becher-Straße, das vor zwei Jahren in Betrieb ging, gebe es erste Erfahrungen, die auf 30 Prozent Ersparnis bei Wärmeenergie hinauslaufen und damit Betriebskosten günstig beeinflussen. Deshalb kommt nunmehr auch in der Beerendorfer Straße 68 bis 76 sowie in der Weißkopf-Straße 11 bis 19 und 31 bis 41 Solarthermie aus Dach.

Für den Herbst stehen mit einem Umfang von zirka 200 000 Euro zudem Fassadenerneuerungen in Delitzsch-Nord im Plan: Mit der Securiusstraße 82 bis 88 geht es los, es folgt der Sonnenwinkelweg 2 bis 16.

Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr