Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Warum posiert ein Burlesque-Model vor dem US-Heli?
Region Delitzsch Warum posiert ein Burlesque-Model vor dem US-Heli?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 07.06.2018
Das Bourlesque-Model Cara Julienne aus Leipzig sorgte für Ablenkung der amerikaninschen Soldaten auf dem Feld bei Beerendorf Quelle: Tom Kloepzig /Fotografie mit Herz
Delitzsch

Polizei, Militärs und Bürger kamen schon in Beerendorf vorbei, um sich den am Montagmittag gestrandeten US-Militärhubschrauber anzuschauen. Nun hat ihn auch der Leipziger Fotograf Tom Klöpzig für sich entdeckt: Zusammen mit Burlesque-Model und Poleart-Akrobatin Cara Julienne wollte er ursprünglich nahe Beerendorf Mohnfeldfotos aufnehmen. Als er erfuhr, dass in der Nähe ein US-Heli und amerikanische Soldaten sind, machten sich beide umgehend auf den Weg zum Notlandeplatz im Rapsfeld.

Das Burlesque-Model Cara Julienne aus Leipzig sorgte für Ablenkung der amerikanischen Soldaten auf dem Feld bei Beerendorf. Quelle: Tom Kloepzig/Fotografie mit Herz

Ersatzgetriebe ist unterwegs

„Als wir ankamen, zogen wir schon Blicke auf uns und als sich Cara dann etwas leichter bekleidet dort hinstellte, stoppte die Arbeit am defekten CH-47 Chinook plötzlich“, erzählt der ursprünglich aus Delitzsch stammende Fotograf. „Die Amerikaner hat es gefreut. Sie waren dann etwas abgelenkt von ihren Reparaturarbeiten.“ Im Übrigen ist das Foto keine Montage. Der 33 Jahre alte Fotograf hat lediglich das Absperrband aus dem Foto retuschiert.

Das Beweis-Selfie: Fotograf Tom Klöpzig mit Cara Julienne vor dem notgelandeten Heli in Beerendorf bei Delitzsch. Quelle: Tom Klöpzig/Fotografie mit Herz

Unterdessen läuft die Reparatur des defekten Hubschraubergetriebes noch schleppend. Die US-Armee wartet weiter auf das Ersatzgetriebe aus dem bayrischen Katterbach. Am späten Donnerstagnachmittag soll der Tieflader in Delitzsch eintreffen. Der Einbau könnte sich dann drei bis vier Tage hinziehen.

Notlandung auf dem Weg zum Nato-Manöver „Saber Strike“

Von Mathias Schönknecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit drei Jahren ist Sandra Mader mit ihrer Pferderanch Grand Tamino an der Schladitzer Bucht. Es sei bereits viel geschafft, es gebe aber mindestens noch genauso viel zu tun. Für den 17. Juni plant die Leipzigerin derzeit eine besondere Veranstaltung.

10.06.2018

Der Weg, den Kinder und Jugendliche zur Krostitzer Oberschule und den Besucher der neuen Mehrzweckhalle nehmen, soll sicherer und schöner werden. Aber jetzt wird erst einmal an der Leine-Brücke gebaut.

10.06.2018

Einfach mal rudern. Auf dem Delitzscher Wallgraben gibt es immerhin zwei unverwüstlichen Plastekähne auszuleihen und damit auch die Möglichkeit, mitten in der Stadt ins Grüne abzutauchen.

10.06.2018