Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Weiße Pracht bringt Freud' und Leid
Region Delitzsch Weiße Pracht bringt Freud' und Leid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 06.01.2010
Anzeige
Kreisgebiet

Doch für die Räum- und Streupflicht, die in den Straßenreinigungssatzungen der Städte und Gemeinden festgeschrieben ist, interessiert sich längst nicht jeder Immobilien-Eigentümer. Einige Orte im Altkreis Delitzsch haben dies mit Argusaugen registriert. Sie handeln. Besonders forsch geht die Gemeinde Rackwitz in diesen Tagen zu Werke, wenn es um den Winterdienst privater Grundstücksbesitzer geht. Zwei Außendienstmitarbeiter waren bis gestern Nachmittag unterwegs, um im Kerndorf Rackwitz, in Podelwitz, in Neu-Schladitz sowie in Zschortau mit seinen früheren Ortsteilen nach dem Rechten zu sehen. Ergebnis der Erhebung: Insgesamt 16 Eigentümer hatten sich um Standfestigkeit bei Eis und Schnee gar nicht oder nur unzureichend verdient gemacht. Von der Gemeindeverwaltung erhalten sie des- halb einen blauen Brief. Oder wie Ordnungsamtsmitarbeiterin Marina Kamm sagt: „Einen Wink mit Besenstil und Schaufel.“ Die Zustellung der sogenannten Anhörung erfolge unverzüglich. „Spätestens bis zum Wochenende ist die Post da, schließlich besteht Dringlichkeit.“ Inhalt des Schreibens: ein freundlicher Hinweis auf die Straßen- reinigungssatzung gepaart mit der eindringlichen Bitte, bei Schneefall werktags ab 7 Uhr und sonn- und feiertags ab 8 Uhr für einen 1,50 Meter breiten beräumten Trampelpfad entlang des Grundstücks zu sorgen, der mit Sand oder Split abgestumpft ist. „Wer dieser Aufforderung nicht nachkommt, der muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen“, erläuterte Marina Kamm. Die mögliche Höhe der Sanktion: zwischen 50 und 500 Euro. Am Montag wollen die Rackwitzer Späher wieder ausrücken und nachsehen, ob die Angeschriebenen ihren Pflichten nachgekommen sind. Wenn nicht: siehe oben. Mit dieser Verfahrensweise, schilderte Marina Kamm, habe die Verwaltung gute Erfahrungen gemacht. „Im vergangenen Winter gab es 20 Bußgeld-Androhungen, aber nicht ein Verfahren. Da war die Sache nach dem Anhörungsverfahren erledigt.“  

Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Delitzsch (ts). Der 6. Januar scheint in Delitzsch ein Tag der Tiefsttemperaturen zu werden, denn in der Nacht zu gestern registrierte die Messstation des Wetterdienstes Meteomedia von ARD-Wetterfrosch Jörg Kachelmann am Tiergarten minus 20,2 Grad Celsius.

06.01.2010

Ein Herz und eine Seele werden die beiden Nachbarinnen Claudia Sumpf* und Bärbel Ziege* wohl nie. Miteinander zivilisiert sprechen und sich aussöhnen werden sie allerdings müssen.

17.07.2015

 

Kreisgebiet. Die Anzahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Dezember um 60000 auf 3276000 gestiegen. Und auch im Altkreis Delitzsch gibt es einen Anstieg um 125. Aktuell sind 7897 Menschen ohne Job.

05.01.2010
Anzeige