Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Weiter Unmut wegen Baumfällungen in Delitzsch
Region Delitzsch Weiter Unmut wegen Baumfällungen in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 11.02.2019
So sieht es am Wallgraben in Delitzsch nach der großen Baumfällaktion aus. Quelle: Wolfgang Sens
Delitzsch

Mancher nennt es „Baummassaker“. Andere nennen es „Frevel“, den man nicht akzeptieren könne. Die Kritik an den Baumfällungen entlang des Delitzscher Wallgrabens hält an.

33 Bäume sind weg

Dort waren in Vorbereitung der anstehenden Sanierung in der vergangenen Woche insgesamt 33 Bäume im Abschnitt zwischen Hallescher Straße und Holzstraße gefällt worden. Während der Maßnahmen im ersten und zweiten Bauabschnitt werden Bentonitmatten eingesetzt, die die Sohle des Wallgrabens abdichten. Auch die Böschung Richtung Lober wird abgedichtet, da der Wallgraben dorthin Wasser verliert. Daher müssen im Gegensatz zu früheren Sanierungsversuchen, zuletzt gab es 1991 eine Entschlämmung, nun Bäume weichen, erklärt die Stadtverwaltung.

Politik unzufrieden

Damit will man sich nicht so einfach zufrieden geben. In der Delitzscher Politik rumort es, unter anderem auch wegen schlechter beziehungsweise gar keiner Info-Politik seitens des Rathauses an die Stadträte zu diesem Thema. Die SPD lädt zu dem Thema eigens am 25. Februar um 19 Uhr in ihr Bürgerbüro. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) kritisiert: „Kein anderer Delitzscher Oberbürgermeister hat in der Vergangenheit so viel Bäume fällen lassen wie der derzeit amtierende“. Nicht immer sei ihm daraus ein Vorwurf zu machen, da auch Gefahrenabwehr nötig gewesen sei. All zu oft jedoch sei dies auch als Vorwand genutzt worden, „um unliebsamen Pflegeaufwand zu minimieren oder auch eigene Vorstellungen von der Stadtbildgestaltung durchzupeitschen“, kritisiert die FWG.

Von cj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leute in den Delitzscher Tiergarten locken – das wollen Leiterin Julia Gottschlich und ihr Team. Deshalb veranstalteten sie am Samstag ein Wintermärktchen. Besonders gut kamen dabei die kleinsten Pferde der Welt an.

10.02.2019

Mit Themen wie dem Breitbandausbau, dem Ausbau der Infrastruktur und medizinischen Versorgung möchte die CDU 2019 bei den Nordsachsen punkten. Für die Kreistagswahlen hat sie am Freitag ihre Kandidaten aufgestellt. Klares Ziel auch im Hinblick auf die folgenden Landtagswahlen: Die Partei will kommunal die stärkste Kraft bleiben.

09.02.2019

Konnte der Tiergarten Delitzsch in seinem Jubiläumsjahr 2018 noch allerhand Nachwuchs vermelden, sieht es dieses Jahr weniger reich gesegnet aus. Doch die Tierwelt ist auch immer für Überraschungen gut.

09.02.2019