Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weitere 30er-Zone für Delitzsch geplant

Weitere 30er-Zone für Delitzsch geplant

Nach den verkehrsberuhigten Zonen in der Delitzscher Innenstadt oder im Wohngebiet Delitzsch-Nord beabsichtigt die Stadtverwaltung noch in diesem Jahr eine weitere 30er-Zone, in der ausschließlich die Vorfahrtsregelung rechts vor links gilt, einzuführen.

Voriger Artikel
Äste schränken Verkehrsraum ein
Nächster Artikel
Traktorhänger kippt in Kurve

Die Grafik zeigt die angedachte 30er-Zone.

Quelle: Stadtverwaltung Delitzsch

Delitzsch. Wie Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) kürzlich im Technischen Ausschuss informierte, betrifft es das Wohngebiet, das von der Rudolf-Breitscheid-Straße, Rosa-Luxemburg-Straße und der Werner-Seelenbinder-Straße eingeschlossen wird. Betroffen sind des Weiteren die Mittelstraße, die Zeppelinstraße und die Maybachstraße. Von der Straßenbreite und weil es sich dort um reine Anliegerstraßen handele, böte sich eine 30er-Zone in diesem Bereich förmlich an, sagte Ulli Klausch, Sachgebietsleiter Kommunalbau. Umgesetzt werden soll das Vorhaben, sobald die Servicegesellschaft die erforderlichen Verkehrszeichen besorgt und Zeit für die Umbeschilderung hat.

Vorgesehen ist, an allen Kreuzungen in der 30er-Zone die Verkehrsschilder (Hauptstraße/Vorfahrt beachten) zu entfernen. An der Einfahrt in die Mittelstraße an der Kreuzung Schulze-Delitzsch-Straße sowie an den Einfahrten zur Rosa-Luxemburg-Straße und zur Rudolf-Breitscheidstraße (von der Bitterfelder Straße kommend) werden Verkehrsschilder den Beginn der 30er-Zone und in umgekehrte Fahrtrichtung ihr Ende signalisieren.

Zur Gewöhnung an die neue Verkehrssituation beabsichtigt die Stadtverwaltung an den Kreuzungen für eine gewisse Übergangszeit Verkehrszeichen (Kreuzung mit gleichberechtigen Straßen) aufzustellen, die Kraftfahrer daraufhin weisen, dass sie dem von rechts Kommenden die Vorfahrt zu gewährenen haben. Klausch kündigte zudem nach Einführung der 30er-Zone Kontrollen des ruhenden Verkehrs an, denn es werden unter anderem Sichtbehinderungen an Kreuzungen befürchtet. Zudem will die Verwaltung mit den Hauseigentümern klären, ob diese für ihre Mieter Parkflächen auf den Grundstücken schaffen können, was die räumliche Situation in den Straßen entspanne.

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.10.2017 - 17:32 Uhr

In der Kreisklasse in Nordsachen ist es wieder spannend geworden, auch, weil Schmannewitz seinen dritten Tabellenplatz festigte.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr