Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wer kommt, wenn’s brennt? Neben Feuerwehr rollen etliche Helfer

Rettungswesen Wer kommt, wenn’s brennt? Neben Feuerwehr rollen etliche Helfer

Wenn es brennt, Unwetter toben oder schlimme Unglücke passieren, sind es längst nicht nur die Freiwilligen Feuerwehren, die den Menschen in Not helfen. Ob nun THW oder SEG, es gibt es neben der allseits bekannten FFW noch etliche Helfer mehr, die ausrücken, wann immer Menschen Hilfe brauchen.

In beheizbaren Zelten wie diesem beim Einsatz in Rackwitz kommen die Betroffenen unter, wann immer viele Menschen evakuiert und versorgt werden müssen.

Quelle: privat

Nordsachsen.

Um an jedem Einsatzort des Landkreises schnell präsent sein zu können, sind in den Städten Taucha, Delitzsch, Eilenburg und Oschatz Stützpunkte eingerichtet worden. Zum Einsatz kommen die Ehrenamtlichen zum Beispiel, wenn es gilt, viele Menschen auf einmal zu versorgen und kein akuter Schadensfall vorliegt. So rückte das DRK Delitzsch vergangenes Jahr im September mit der SEG aus, als es galt, Hunderte Flüchtlinge am Flughafen zu versorgen. Aus Taucha kamen die Helfer, als in Rackwitz 38 Menschen zu evakuieren und zu versorgen waren nachdem in der Nacht zum 17. Januar ein brennender Weihnachtsbaum einen Großeinsatz auslöste. Helfer aus Taucha so nah an Delitzsch? Nicht unüblich, erläutert Frank Michel vom Sanizug Taucha. „Die territorialen Grenzen sind fließend, im Grunde kann jede SEG im ganzen Landkreis zum Einsatz kommen“, erläutert er. Die Trägerschaft für den rund 20 Männer und Frauen starken Zug hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) übernommen. Eine SEG wiederum ist Teil eines solchen Einsatzzuges.

 

So geschehen im Rackwitzer Fall – 38 Evakuierte, acht davon mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht, die anderen vor Ort versorgt werden. Gegen 23 Uhr wurden die Kameraden verschiedener Feuerwehren alarmiert, keine halbe Stunde später die SEG. Kurz vor Mitternacht waren bereits 13 Ehrenamtliche vor Ort, versorgten die Betroffenen in einem beheizbaren Zelt, registrierten die Menschen, behandelten sie. So eine SEG kümmert sich auch um Beleuchtung, Stromversorgung, mobile Unterbringung in Sanitätszelten genauso wie um Behandlung und Transport Verletzter oder die Kommunikation. Die ehrenamtlichen Kräfte sind zwar quer durch den Landkreis verteilt, aber schnell alarmierbar. Je größer das Ereignis, desto mehr Kräfte kommen – im Zweifelsfalle alle drei SEG. Die Fäden insgesamt hält wiederum der sogenannte OrgL, der Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, zusammen, der sich gemeinsam mit dem Leitenden Notarzt um den medizinisch-technischen Ablauf kümmert.

Dabei eint übrigens alle, ob nun Feuerwehr, THW oder Einsatzzug ein Problem: der fehlende Nachwuchs. Wobei Nachwuchs nicht mal den Jugendlichen meint. Nein, so Michel, auch jenseits der 20 oder 30 könne man noch bei den Helfern der SEG einsteigen – alles was zählt, ist der Wille zu helfen und Lernbereitschaft. Dann wird einem alles weitere vermittelt.

Wer helfen möchte, kann sich zum Beispiel unter www.asb-leipzig.de informieren, Kontakt zum DRK gibt es unter www.drk-
delitzsch.de/angebote/erste-hilfe-rettung/bevoelkerungsschutz.html

Von Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr