Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wie findige Eichhörnchen: Zschortauer Kinder suchen Nüsse

Wie findige Eichhörnchen: Zschortauer Kinder suchen Nüsse

Warum braucht ein Jäger einen Hund? Antwort auf diese und viele anderen Fragen, die den Verlauf des Lebens im Wald betreffen, erhielten in dieser Woche die Zweit- und Drittklässler der Grundschule Zschortau.

Voriger Artikel
Delitzscher haben einen Masterplan fürs Sparen
Nächster Artikel
Rund 100 Prozent Anschlussquote: Alles im Fluss beim Rackwitzer Abwasser

Lernort Natur: Die Jungen und Mädchen haben gerade das Eichhörnchenspiel gemeistert - und viele Nüsse gefunden.

Quelle: Wolfgang Sens

Zschortau/Noitzsch. Mit ihren Lehrerinnen Anke Brade und Annemarie Arnold sowie zwei Eltern verbrachten die 34 Mädchen und Jungen einen Tag im Jagdbezirk von Rudolf Bischoff in der Noitzscher Heide bei Bad Düben.

Bischoff ist Mitglied im Jagdverband Delitzsch und dieser unterstützt im Rahmen der Natur- und Umweltbildung die Initiative "Lernort Natur" des Deutschen Jagdverbandes. So lernten die Kinder nicht nur, dass der Hund von Jäger Gerd Broschinski Wild aufstöbern kann, sondern auch die Fährte von verletzten Tieren, die beispielsweise bei einem Unfall mit einem Auto zusammengestoßen sind, aufnehmen und verfolgen kann. Im Wald hatten Andreas Brückner und seine Mitstreiter vom Delitzscher Jagdverband tags zuvor eine künstliche Fährte gelegt. So konnten die Schüler beobachten, wie die dreijährige Alpenländische Dachsbracke Arek von der Buhlau die Fährte aufnahm und die Kinder über mehrere hundert Meter zu einer Tierattrappe führte. Gerd Broschinski erklärte den Schülern auch, dass der Hund bei seiner Arbeit Erfolgserlebnisse brauche und ihn der Jäger deshalb belohnt, wenn er fündig wird.

"Seit 2012 organisieren wir als Jagdverband zweimal im Jahr einen solchen Tag im Wald", berichtet Vorstandsmitglied Andreas Brückner. Und die Termine seien sehr gefragt. "Für 2016 sind wir schon ausgebucht", so der Obmann für Öffentlichkeitsarbeit weiter. Erich Beitinger, dessen Kind in Zschortau zur Schule geht, hatte den Kontakt zum Jagdverband geknüpft und begleitete die Kinder auch an diesem Tag. "Wenn ich allein mit meinen Kindern durch den Wald streife, ist es ihnen oft langweilig. Hier in der Gruppe macht es aber viel mehr Spaß", sagte der Landwirt aus Brodau, dessen Betrieb das Projekt auch finanziell unterstützt. "Es ist ja immer auch eine Frage, wie viel man Eltern für solche Exkursionen aufbürdet", begründete er sein Engagement.

Die Kinder beobachteten an diesem Tag unter anderem an einem Gehege mit Ferngläsern Rot- und Damwild, erfuhren von Revierförsterin Eva Skudelny welche Baumarten im Wald wachsen, wie man sie erkennt und durften diese auch selbst bestimmen. Beim Eichhörnchenspiel taten es die Mädchen und Jungen den Nagern gleich und versteckten wie diese Tiere Nüsse als Vorrat im Wald. Diese mussten die Schüler später wieder finden. Aber wie in der Natur üblich, durchstreiften auch Fressfeinde das Gebiet, wozu eine kleinere Gruppe eingeteilt worden war. Als Einzige fand die 10-jährige Melanie alle ihre sechs versteckten Nüsse wieder. Insgesamt tauchte nur ein Drittel der Nüsse wieder auf. Das sei auch bei den Eichhörnchen nicht anderes, tröstete Stationsleiter Sebastian Juckelandt all jene, die leer ausgegangen waren, so dass sie das Mittagessen im Wald gut gelaunt genießen konnten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.01.2015
Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr