Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wiedemar braucht viel Platz: Ab 2016 deutlich mehr Hortkinder

Wiedemar braucht viel Platz: Ab 2016 deutlich mehr Hortkinder

Wiedemar. Spätestens 2016 braucht die Gemeinde Wiedemar einen größeren Hort. Statt der jetzt noch 58 Mädchen und Jungen müssen dann gut 80 Schüler nach dem Unterricht betreut werden.

erricht betreut werden. Auf diese neue Situation, dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, will sich die Verwaltung rechtzeitig einstellen und die entsprechenden Voraussetzungen schaffen.

Das jetzige Hortgebäude am Kirchring 5 reicht für die zu erwartenden Schüler dann nicht mehr aus, es stößt bereits an die Kapazitätsgrenze. Kürzlich schlug deshalb die Verwaltung den Gemeinderatsmitgliedern eine Lösung vor. "Wir werden das zur Grundschule gehörende Klinkergebäude komplett für den Hort benötigen", teilte Wiedemars Bürgermeisterin Ines Möller (parteilos) den Abgeordneten mit. Das Gebäude bietet dafür die Möglichkeiten. Lediglich der Speiseraum werde in dem Haus in seiner jetzigen Funktion bleiben, der Zuschnitt der anderen Räume müsse entsprechend angepasst werden. Weil dann aber der Grundschule für die über 100 Schüler Klassenräume, unter anderem für das Computerkabinett und die Werkstatt, fehlen, denkt die Verwaltung über einen Anbau an das Flachgebäude im hinteren Teil des Geländes nach. Offenbar würde das Terrain es hergeben. Dafür muss Wiedemar Geld in die Hand nehmen. Und erste Prognosen gehen davon aus, dass es nicht wenig sein wird.

Noch ist das alles nur eine Idee, die zum einen diskutiert werden kann, zum anderen auf ihre Machbarkeit geprüft werden muss, hieß es aus der Gemeinde. Dafür will sich die Verwaltung fachliche Unterstützung holen. Vor allem muss geklärt werden, was die gesamten Bauarbeiten kosten. Denn nicht nur der Neu-, auch der Umbau wird Geld kosten, welches die Kommune zumindest als Eigenanteil aufbringen muss. "Natürlich werden wir auch klären müssen, aus welchem Fördertopf die Mittel kommen können", sagte Ines Möller. Und ob eine Containerlösung finanziell besser passt oder massiv gebaut werden soll. Container hätten unter anderem den Vorteil, bei einem möglichen Rückgang der Schülerzahlen schnell wieder zurückbauen zu können. Mit den zukunftsweisenden Planungsarbeiten soll jetzt begonnen werden, weil die Kostenschätzung darüber Auskunft gibt, ob das Vorhaben in dieser Form überhaupt umsetzbar ist oder ob man sich über weitere Varianten unterhalten muss. Die Abgeordneten stimmten dem Vorgehen der Verwaltung zu, bis spätestens August 2016 die Räumlichkeiten zur Verfügung zu haben.

In dem Zusammenhang verwies die Bürgermeisterin auch darauf, dass es nicht nur bei den Bauarbeiten bleibt, sondern die Betriebserlaubnis neu beantragt werden muss. Die dafür zu erfüllenden Auflagen sind klar vom Landesjugendamt fixiert. In Sachen Brandschutz dürfte der Backsteinbau allerdings den strengen Kriterien jetzt schon genügen. Dafür hatte die Gemeinde nach dem Zusammenschluss erheblich investieren müssen. Über zwei Metall-Außentreppen ist mittlerweile ein zweiter Fluchtweg für die Räume im Klinkerbau gesichert. Die Investitionen für die Treppen und diverse neue Brandschutztüren im Inneren beliefen sich im vergangenen Jahr auf etwa 50 000 Euro. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Wohlgemuth, Ditmar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.11.2017 - 20:03 Uhr

Firmenfußballer aufgepasst! B2SOCCER kürt in der Saison 2017/2018 bereits zum zweiten Mal die besten Firmenkicker der Region Halle/Leipzig. Nach dem letztjährigen Kick-Off in Leipzig macht die größte Firmenfußballserie im deutschsprachigen Raum diesmal Halt in Halle. Auch hier gilt es wieder zusammen mit Kollegen und Kolleginnen einen unvergesslichen Fußballtag zu erleben und gleichzeitig neue Kontakte zu knüpfen. 

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr